Google hat seine mobile Anwendungen und Internetdienste teilweise echt nicht gut im Griff gehabt. Das hat man zum Beispiel bei Erinnerungen gesehen, die es in verschiedensten Formen in unterschiedlichen Apps gegeben hat. Zum Beispiel in Assistant und im Google Kalender.

Es soll nun alles anders werden und vor allen Dingen mehr Struktur erhalten. So streicht man die Funktion für Erinnerungen aus mehreren Apps. Dazu gehört, dass Erinnerungen in bisheriger Form im Kalender nicht mehr angeboten werden. Man konzentriert sich hier stattdessen auf Aufgaben.

Jetzt sollen die Ziele verschwinden, später die Erinnerungen

Zunächst wird aber eine andere Funktion entfernt, beim Kalender sind nun auch die Ziele auf dem digitalen Google-Friedhof. Es ist November, für diesen Monat hat Google das Ende der Ziele ausgerufen. Sie sind im Kalender sichtbar, werden nun aber nicht mehr wiederholt. Neue Ziele kann man nicht mehr erstellen.

Googles Vorschlag ist, Ziele anders einzutragen: Nutzer sollen einfach wiederkehrende Termine erstellen. Eine interessante Alternative per Drittanbieter-App soll Goaly sein.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert