Google macht aus Neuerungen kein Geheimnis, im Quellcode der eigenen Apps verrät das Unternehmen Pixel 4a 5G und Pixel 5 wieder frühzeitig.

Immer wieder lohnt sich der Blick unter die Haube, denn diverse Google-Apps verraten kommende Neuerungen vorher. Aber auch neue Hardware kann durch die Software frühzeitig ans Tageslicht gelangen. Eine Bestätigung bereits gemachter Entdeckungen gibt es jetzt in der aktuellen Google Kamera, dort nennt Google zwei weitere neue Android-Smartphones einfach direkt beim Namen. Es gibt aber auch neue Funktionen zu entdecken.

Pixel 4a 5G und Pixel 5 sind definitiv auf dem Weg

In Version 7.5.105 der Kamera-App von Google werden so einige bekannte Pixel-Smartphones aufgelistet, darunter aber auch brandneue noch nicht vorgestellte Modelle. Es hatte bereits Berichte über das Pixel 4a 5G und das Pixel 5 gegeben, diese sind damit wohl auf jeden Fall bestätigt. Siehe:

Weil man bei Google zukünftige Neuerungen früh in den Quellcode der eigenen Apps einarbeitet, gibt es derartige Leaks meist auch schon früh. Um genauer zu sein: 3 Monate zu früh, wenn Google die neue Hardware im Oktober oder November vorstellt.

Google Kamera bekommt neue Funktionen

Google passt die bis dato simple Kamera-App noch ein wenig daran an, was die zahlreichen anderen Hersteller bieten. Auf jeden Fall kommt der Audiozoom, berichtet Mishaal Rahman von seinem Fund. Eine kurze Beschreibung ist auch schon hinterlegt: „Erhöhen Sie den Sound dort, wo der Benutzer hineinzoomt.“

Selbstoptimierung ist optional

Außerdem soll sich die Google Kamera in Zukunft selbst optimieren, in dem sie das Nutzungsverhalten des individuellen Benutzer erlernt. Auch dazu ist bereits eine Beschreibung vorhanden, in der Google etwas mehr darüber aufklärt:

„Lassen Sie die Kamera im Laufe der Zeit lernen, während Sie sie verwenden. Ihre Daten bleiben auf Ihrem Gerät, während die Technologie zum Schutz der Privatsphäre Informationen von Ihnen und vielen anderen Teilnehmern kombiniert, um die Kamera für alle intelligenter zu machen.“

Social Share erhält Videofunktion

Bislang kann man über das schnelle Teilen zu sozialen Netzwerken nur Fotos weiterleiten, das geht in Zukunft aber auch mit Videos. Wie der Kollege sagt, mit den üblichen Apps, wie Facebook, Twitter, Messages, WhatsApp und so weiter.

Die Neuerungen für die Google Kamera sind in meinen Augen mit dem nächsten Feature-Drop denkbar, womit ich aber nicht vor Anfang September rechnen würde. Dann könnte aber auch schon das neue Android 11 am Start sein.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.