Käme ein Google Pixel 5 XL, wäre es nach bisherigen Infos kompakter als sein Vorgänger. Doch es gibt viele Fragezeichen hinter den Google-Handys.

In den letzten Tagen ist es wieder ziemlich warm rund um die kommenden Google-Smartphones geworden, denn zahlreiche Leaks und Berichte tauchen auf. Google scheint einige Details wieder nicht gut intern behalten zu können. Es gibt aber immer noch reichlich Verwirrung darüber, ob die zuletzt erschienen bebilderten Leaks zum Pixel 5 echt sind, denn das würde das Comeback des an der Rückseite verbauten Fingerabdrucksensors bedeuten.

Google Pixel 5: Fragwürdiger Leak soll es zeigen (Bild und Video)

Ob dieses Design nun korrekt ist oder nicht, die Dimensionen der neuen Android-Smartphones sind möglicherweise schon bekannt. Der bekannte Onleaks teilt jetzt seine Informationen mit uns, die auf seinem Tisch liegen. Durch einen Blick auf die potenziellen Maße des Pixel 5 wird klar, dass das Smartphone wohl einen Hauch kompakter als sein Vorgänger werden könnte. Es ist dann nämlich 2,5 mm kürzer, dafür 1,45 mm breiter.

Google Pixel 5: XL-Modell wäre kompakter

Hat Google das XL-Modell verworfen oder nicht? Jedenfalls tauchte es zuletzt nicht im Quellcode einer Google-App auf, worin alle diesjährigen Modelle gelistet sind. Es könnte daher sein, dass ein XL-Modell des Pixel 5 zwar geplant war, dann aber doch verworfen wurde. Ähnlich muss es beim Pixel 4a XL gewesen sein. Vergleichen wir die Maße vom  Pixel 5 XL und 4 XL, wäre das neuere Modell 1,14 mm schlanker und satte 6,46 mm kürzer.

…oder wurde aus dem Pixel 4a XL ein 4a 5G?

Spannend ist da noch die These von Stephen Hall, der zur veröffentlichten Grafik meint, dass wir darauf Pixel 4a, 5, 4a XL und 4a 5G sehen (links nach rechts). Was wiederum bedeuten würde, dass Google das Pixel 4a XL zum 5G-Modell umgewandelt hat. Wir würden also doch ein Pixel 4a XL bekommen, nur eben unter anderer Bezeichnung und mit 5G-Hardware.

Google-App verrät: Pixel 5 und Pixel 4a (5G), aber kein Pixel 5 XL

Tja. Nur wissen wir weiterhin nicht mit Sicherheit, wie wahrheitsgetreu die vorhandenen Maße und Informationen sind. Hinzukommt der aktuelle Stand, dass gar keine XL-Varianten dieses Jahr gibt. Jedenfalls nicht laut Modellbezeichnung, das Pixel 4a 5G wäre aber so groß wie sein bereits verworfener XL-Bruder und ähnlich groß wie das Pixel 3a XL aus 2019.

Nur eins ist wohl klar: Google bringt dieses Jahr nur Mittelklasse-Smartphones an den Start, die wiederum in unterschiedlichen Preisklassen angesiedelt sind. Vergleichbar ist das Pixel 5 wohl mit dem LG Velvet, das Pixel 4a knüpft an seinen Vorgänger an.

Google-App verrät: Pixel 5 und Pixel 4a (5G), aber kein Pixel 5 XL

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.