Folge uns

Allgemein

Google kauft BlindType – Bald Standard-Tastatur auf Android Smartphones?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Im Juli berichtete ich über eine Software-Tastatur welche auch erkennt wenn man neben die Tasten drückt, welche Taste man drücken wollte (zum Artikel). Das ganze nennt sich BlindType und soll für das iPhone sowie für Android kommen. Perfekt für ungeübte und welche die es auch nach längerer Zeit nicht hinbekommen, mit der Software-Tastatur ihres Gerätes zu schreiben. Wie wir auch wissen, was Google gefällt, wird gekauft. Jetzt riss sich der US-Konzern auch BlindType unter den Nagel und das lässt natürlich vermuten, das diese Tastatur auch als Standard in zukünftige Android Versionen einziehen wird. Es könnte ein weiterer großer Schritt für eine bessere Usability werden.

image

[QUELLE: GoogleWatchBlog]

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Bullubu

    3. Oktober 2010 at 21:14

    Die Frage die sich mir stellt ist wann und

    wo Google Blind Type bei Android einbaut oder im Market frei gibt.Du hast ja schon angesprochen, dass man sie wohl als Standart in zukünftigen Android Version sehen wird.

    Bei Gingerbread würde Blind Type vom Konzept her passen. "Völlig neue" Tastatur für den großen Wurf mit Android 3.0. Würde Tastaturen von Herstellern wie z.B. HTC überflüssig machen und Google möchte Android ja weniger abhängig von den Herstellern machen. Würde aber auch bedeuten, dass alle die kein 3.0 bekommen die Tastatur auf ihrem Handy nicht sehen werden( Root mal ausgenommen ;) )

    Die andere Möglichkeit ist, dass Google Blind Type vor der Veröffentlichung von Gingerbread im Market anbietet und damit auch für "alle".

    Aber dafür hätte Google Blind Type eigentlich nicht kaufen müssen.Angst dass z.B. Apple sich das Konzept unter den Nagel klemmt, müssten sie ja eigentlich nicht haben, denn Apple hat ja die eigene geschützte iPhone Tastatur.

    Wird eine interessante Geschichte, wie ich finde :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.