In den vergangenen Wochen sind immer wieder Neuerungen für Google Keep aufgetaucht. Die Notizen-App von Google soll ein paar neue Funktionen erhalten, damit wir Notizen umfangreicher bearbeiten und besser gestalten können. Es geht dabei vorrangig um Textformatierungen, die es bislang in der Notizen-App von Google noch überhaupt gar nicht gibt.

Bislang ist die Notizen-App von Google noch eher rudimentär und man hatte sich bei der Erweiterung der App vorrangig auf ein paar Spielereien konzentriert. So kann man seit einiger Zeit die Hintergründe ändern und dafür sogar aus einer Auswahl von Grafiken wählen. Das ist zwar irgendwie nett, aber so richtig nützlich auch nicht. Sehe ich anders, wenn es um die Formatierung des Textes geht, gerade bei längeren Notizen.

Notizen-App verrät im Kern schon heute, welche Neuerungen irgendwann verfügbar sein werden

Nachdem die ersten Optionen durch ein App-Teardown aufgetaucht sind, gibt es jetzt sogar noch mehr Informationen. Alle Details stammen direkt aus dem Quellcode der App und dürften daher schon in Stein gemeißelt sein. Geplant sind für die Formatierung der Notizen die üblichen Optionen, wozu Bold, Italic, Unterstrichen und Durchgestrichen gehören. Das ist aber noch nicht alles, wie sich später herausstellte.

Grafiken sind ebenfalls schon aufgetaucht:

Fast einen Monat später sind außerdem drei Optionen aufgetaucht, mit denen man die Schriftgröße innerhalb der Notizen verändern kann. Small, Medium und Large. Das ist optimal, um Zwischenüberschriften hervorzuheben.

Jetzt hoffe ich, dass ich sich Google mit dem Rollout der Neuerungen nicht mehr all zu viel Zeit lässt.

Das ist ein Teardown: In einem sogenannten Teardown wird der Quellcode einer neuen App-Version auf Veränderungen analysiert. Dabei tauchen häufig Textbausteine und andere Hinweise neuer Funktionen bereits frühzeitig auf. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich allerdings selten sagen, wann und ob die entdeckten Neuerungen für die Nutzer tatsächlich bereitgestellt werden. Ähnlich verhält es sich auch bei anderen Leaks zukünftiger App-Versionen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.