Google killt den Google Reader

google-reader-logo

google-reader-logo

Am späten gestrigen Abend haben sich einige meiner Kollegen über Twitter heftigst aufgeregt, denn Google wird einen für uns sehr wichtigen Dienst nun tatsächlich einstellen, den Google Reader. Dieser Feed-Reader kann zwar inzwischen so langsam von Twitter abgelöst werden, zumindest was die Geschwindigkeit angeht, doch nicht jede Presse oder ähnliche Seite hat auch einen Twitter-Account. Wie dem auch sei, der 2005 eingeführte Feed-Reader oder auch RSS-Reader wird ab dem 01. Juli 2013 eingestellt.

We launched Google Reader in 2005 in an effort to make it easy for people to discover and keep tabs on their favorite websites. While the product has a loyal following, over the years usage has declined. So, on July 1, 2013, we will retire Google Reader. Users and developers interested in RSS alternatives can export their data, including their subscriptions, with Google Takeout over the course of the next four months.

Die Daten vom Google Reader lassen sich zwar exportieren und in andere Tools übertragen, nur irgendwie ist mir bislang kein so einfacher aber eben nützlicher Feed-Reader über den Weg gelaufen. Daher nehme ich Tipps natürlich gern entgegen.

Die Einstellung des Google Reader’s war übrigens nach einem Interview im Dezember mit einer Google-Mitarbeiterin schon abzusehen, wir hofften aber natürlich bis zum gestrigen Tag. Auch andere aber wohl eher ungenutzte Dienste werden von Google im diesjährigen Frühjahrsputz eingestellt.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(Danke Vitti!)