Google Lens hat einen weiteren Modus für die Android-App spendiert bekommen, bei dem es diesmal um Gebäude und den Standort der Nutzer geht.

Für einige sind die Orte wohl schon länger verfügbar, bei manchen taucht der neue Menüpunkt in der Google Lens-App erst jetzt auf. In einem gesonderten Bereich kümmert sich die schlaue Lens-App nur noch um die Erkennung von Orten (Places). Wie die App in einem kleinen Text verrät, soll der Nutzer die Smartphone-Kamera auf Gebäude richten, damit Google Lens die Umgebung erkennen kann.

Neue Funktion in Lens erkennt nur echte Gebäude

Spannend an der Neuerung ist, dass Google Lens hierbei tatsächlich Standort und Gebäude miteinander verbindet. Ich kann in diesem Modus die Kamera also nicht einfach auf ein Foto eines berühmten bzw. bekannten Gebäudes richten, dann kommt nämlich kein Ergebnis zustande. Es geht tatsächlich immer um die Gebäude in unmittelbarer Umgebung.

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.