Google Maps hilft mit Augmented Reality für eine bessere Orientierung, die erst in 2019 eingeführte Funktion wird jetzt auf weiteren Geräten nutzbar. Es handelt sich hierbei nicht um eine vollständige Navigation via AR, stattdessen soll man sich hiermit nur besser in fremden Umgebungen orientieren können. Euer Smartphone muss nur unbedingt ARCore unterstützen. Ist die Funktion […]

Google Maps hilft mit Augmented Reality für eine bessere Orientierung, die erst in 2019 eingeführte Funktion wird jetzt auf weiteren Geräten nutzbar. Es handelt sich hierbei nicht um eine vollständige Navigation via AR, stattdessen soll man sich hiermit nur besser in fremden Umgebungen orientieren können. Euer Smartphone muss nur unbedingt ARCore unterstützen.

Ist die Funktion für euch verfügbar, wird bei der Routenerstellung eine neue Taste angezeigt. Google Maps nimmt dann mithilfe der Kamera seine Umgebung wahr und hilft euch mit Richtungsanweisungen bei der Orientierung. Ziemlich coole Sache, sage ich euch.

Wir haben „Live View“ in den letzten Monaten mit unseren Local Guides und der Pixel Community getestet und stellen die Version noch diese Woche auf allen Android- und iOS-Geräten zur Verfügung, die ARCore und ARKit unterstützen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.