Google überrascht mit einer neuen Funktion für Google Maps, bei den ersten Nutzern taucht plötzlich ein umfangreicher neuer Automodus auf.

Eigentlich hatte Google schon im letzten Jahr einen neuen Fahrmodus für Google Assistant angekündigt, der bis heute allerdings nicht veröffentlicht ist. Stattdessen taucht plötzlich ein neuer Automodus für Google Maps auf. Interessanterweise spendiert Google der Maps-App für Mobilgeräte nicht nur ein paar überarbeitete Grafiken, sondern sogar einen eigenen Homescreen mit Zugriff auf weitere Telefonfunktionen, Podcasts, Messenger-Apps und noch einiges mehr. Ganz ähnlich dem, was eigentlich Android Auto bietet.

Automodus in Google Maps macht durchaus Sinn

Wir fragen uns an dieser Stelle, ob der Fahrmodus von Google Assistant nicht sogar vor Veröffentlichung direkt wieder ganz über Bord geht. Da die Neuerung bislang nie auf einem Smartphone eines Nutzers auftauchte und schon lange kein aktives Thema mehr gewesen ist.

Auch macht der Automodus von Google Maps natürlich ziemlich viel Sinn. Immerhin ist die App wohl die wichtigste für Nutzer im Auto. Zunächst hatte Google für unterwegs eine Smartphone-Version von Android Auto am Start, die aber eigentlich nur als Übergang gedacht war.

Der neue Automodus von Google Maps ist gleich auf mehreren Geräten verschiedener Nutzer aufgetaucht und scheint daher bereits ausgerollt zu werden. Eine offizielle Ankündigung für diese Neuerung gibt es bislang noch nicht, wir gehen daher von einem ersten öffentlichen Test aus.

via Androidpolice

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.