Google Maps bekommt 3 sehr starke neue Schnittstellen integriert – Pollen, Solar, Luftqualität

Google-Maps-Luftqualitaet-Hero

Die neuen Schnittstellen für die Google Maps Plattform sind genial.

Schon vor langer Zeit schrieben wir über die Super-App Google Maps, die Plattform wird immer mächtiger und umfangreicher. Für uns als Nutzer bedeutet das vor allen Dingen ein größerer Nutzen durch eine einzige App. Google macht jetzt drei neue Schnittstellen für die Google Maps Plattform offiziell und sie sind für die Menschheit einfach genial.

Ebene für Luftqualität wird ausgebaut

Endlich. Google hat die Ebene für Luftqualität zwar schon vor über einem Jahr in Maps eingeführt, aber bislang nur mit Daten in bestimmten Regionen, darunter natürlich USA und Kanada (siehe Titelbild). Die neue Schnittstelle soll beschleunigen, dass Daten wie Luftqualitätsdaten, Verschmutzungs-Heatmaps und Schadstoffdetails in über 100 Ländern weltweit verfügbar sein werden.

Nicht nur Live-Daten sind bei diesem Thema wichtig. Aktuelle und absehbare Verkehrsdaten können außerdem dazu beitragen, die Luftqualität der näheren Zukunft zu berechnen. Dafür zieht die Schnittstelle unheimlich viele Daten heran, Google spricht von mehreren Terabyte je Stunde.

Vorhersage der häufigsten Allergene

Ebenfalls mit der Luft hat die neue Allergene-API zu tun. Die neue Pollen-API zeigt aktuelle Polleninformationen für die häufigsten Allergene in über 65 Ländern. Die API bietet lokalisierte Pollenzahldaten, Heatmap-Visualisierungen, detaillierte Informationen zu Pflanzenallergenen und umsetzbare Tipps für Allergiker, um die Exposition zu begrenzen.

Google-Maps-Pollen-API

Solar-API berechnet Potenzial für Solarenergie

Besonders spannend ist die dritte neue API, die den Einsatz von Solartechnologie fördern möchte. Google kann dank KI-Berechnungen seiner 3D-Luftbilder herausfinden, ob eine Dachgeometrie gut für eine Solaranlage geeignet ist. Darüber hinaus berücksichtigt die neue Solar-API weitere Faktoren wie historische Wettermuster in der Region, Energiekosten und mehr.

Google-Maps-Solar-API

Die neuen Schnittstellen profitieren nicht nur von Unmengen an Daten, sondern vor allen Dingen davon, dass maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz diese Daten heute sehr viel schneller berechnen, analysieren und in brauchbare Informationen umwandeln können.

Zum nachlesen: Google Maps soll DIE absolute Super-App für alle werden.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!