Google unterstützt mit der neusten Funktion die Menschen mit Sehbehinderungen, denn in Zukunft kann die Karten-App Google Maps bei der Navigation zu Fuß deutlich mehr detaillierte Sprachansagen bieten. Es werden während der Navigation  mehr wichtige Details übermittelt, sodass Menschen mit Sehbehinderungen mit Maps zu Fuß navigieren können. Bereits vor wenigen Tagen deuteten sich diese Neuerungen für die Maps-App an, deshalb wussten wir bereits einige Details, wie die folgenden Ansagen:

  • Häufigere und detailliertere Audiodurchsagen während der Navigation hören.
  • Diese Option fügt eine detailliertere Sprachführung während der Navigation hinzu. Sie können es später in den Google Maps-Einstellungen unter Navigation deaktivieren. Möchten Sie es aktivieren?
  • Es sieht so aus, als hätten Sie die Route verlassen, also werde ich Sie umleiten.

Zunächst startet die neue Sprachführung in Englisch in den USA und Japanisch in Japan, weitere Länder werden im Anschluss folgen. Es ist noch kein Zeitplan bekannt, wann die Neuerung für deutsche Nutzer bereitgestellt wird.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert