Google kündigte vor einer Weile eine komplett neue 3D-Ansicht für Google Maps an. Jetzt macht man die erste Funktion für Nutzer der mobilen App verfügbar.

Vergesst Google Street View, diese neue 3D-Ansicht ist der absolute Hammer. Google möchte möglich machen, dass man in Google Maps in 3D und virtuell durch die Städte fliegen kann. Wenn das alles irgendwann perfekt ist, soll die Technologie sogar Gebäude von innen in 3D darstellen können, allein aus einer Kombination des vorhandenen Fotomaterials.

Google Maps Immersive View 1

Intelligente Computer setzen 3D-Modelle aus Street View-, Satelliten- und Luftbildern zusammen

Maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz werden dabei helfen, aus den vielen Tonnen an Bildmaterial virtuell erlebbares 3D-Material zu erstellen. Geplant sei die Einführung in den ersten großen Städten in den kommenden Monaten. Aber schon eher fällt der Startschuss für einen Teil der neuen 3D-Feature, wie Google im Sommer offiziell bestätigte.

Google Maps 3d Ansicht Wahrzeichen

Immersive Ansicht startet im „Soft-Mode“ mit einzelnen Wahrzeichen und berühmten Gebäuden

Google will noch im Sommer in Google Maps berühmte Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten mit der neuen Ansicht verfügbar machen. Das sei der erste Schritt zur eben erläuterten immersiven Ansicht. Google will uns fotorealistische Luftaufnahmen von rund 100 Sehenswürdigkeiten großer Metropolen anbieten können. New York, Tokio, London und so weiter.

Ein GIF von Luftansichten bekannter Wahrzeichen in Google Maps

Vorher in Google Maps anschauen, wie ein Wahrzeichen aussieht

Google hat nicht im Detail genannt, wann die Neuerung verfügbar ist. Sollte aber noch in den Sommerwochen passieren, denn man hat das Feature letztlich für Ferien- und Reisezeit angekündigt. Wenn verfügbar, geht es so: Um euch eine Luftaufnahme anzuschauen, wo immer sie verfügbar ist, sucht in Google Maps nach einer Sehenswürdigkeit und geht in den Fotos-Bereich.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Tja, mal sehen was draus wird.

    Auch wenn Google bisher den Eindruck einer neuen, beeindruckenden Ansicht vermittelt hat, gibt es bisher lediglich feste Videos ohne jegliche Interaktionsmöglichkeit zu sehen. Dazu brauche ich aber nicht Maps sondern kann mir zig Videos auf Youtube oder Insta ansehen.

  2. Am Ende ist das nichts neues. Ladet euch Google Earth herunter. Da gibt es die 3D Ansicht schon sehr lange.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.