Google Maps für Android hat jetzt einen neuen Routenplaner

Google Maps Head

Google Maps für Android

Google Maps bekommt einen verbesserten Routenplaner in der Android-App.

Vor wenigen Tagen hatte sich ein Update angekündigt, nun kommt es auch auf deutschen Android-Geräten an. Google hat den Routenplaner-Bereich in Google Maps stark überarbeitet und damit logischer in seiner Struktur aufgeteilt. Es gibt außerdem optische Anpassungen, damit die App moderner ausschaut und konsistent ist.

Im oberen Bereich des Bildschirms, wo Nutzer das Ziel und den Startpunkt ihrer Route eingeben, hat das Design eine Veränderung erfahren. Dieser Teil erscheint nun optisch als schwebendes Element, wodurch mehr von der Karte sichtbar wird und das Interface luftiger wirkt.

Die Steuerelemente zur Auswahl des Transportmittels wie Auto, Fahrrad und andere Optionen sind nun in den unteren Bereich des Bildschirms verschoben worden. Diese Neuanordnung macht die Bedienung intuitiver und zugänglicher.

Google-Maps-Routenplaner-Update-2024

Ein weiteres Feature ist das neue „X“, das es den Benutzern ermöglicht, schnell zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren. Zusätzlich gibt es eine neue Taste für weitere Einstellungen, die eine tiefergehende Personalisierung der Routenplanung ermöglicht (Maut, Motortyp etc.).

Die Karte am unteren Bildschirmrand wurde ebenfalls überarbeitet und bietet jetzt ein frischeres, moderneres Aussehen. Dort befindet sich bei geöffneten Orten eine neue Freigabetaste, die es erleichtert, den aktuellen Standort schnell und unkompliziert mit anderen Android-Apps zu teilen.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

9 Kommentare zu „Google Maps für Android hat jetzt einen neuen Routenplaner“

  1. Statt dieser ständigen Neuerungen, die nur wenig nützen, sollte Google lieber z. B eine Anzeige für die gefahrene Geschwindigkeit nach GPS einblenden. Da hat man wesentlich mehr davon als von diesen sogenannten „Neuerungen“.
    Dass dies möglich ist, beweist die App von „TomTom Go“. Dort wird dauerhaft die GPS-genaue Geschwindigkeit angezeigt. Leider ist diese App aber kostenpflichtig (20 €/Jahr).

    1. Einfach die App Waze benutzen. Das ist eine Navigationsapp von Google und hat benannte GPS Funktion inkl. Geschwindigkeitsbegrenzungsanzeige für jede Straße. Außerdem werden Blitzer und Polizeikontrollen markiert.

    2. Die Geschwindigkeit wird doch angezeigt!? Zumindest bei aktiver Routenführung….. links unten neben dem Tempolimit (falls vorhanden).

  2. Wolfgang Scholz

    Ich würde mir bei den ganzen Neuerungen wünschen das man bei der Auswahl der
    Fahrzeuge auch die Größe des Fahrzeuges angeben könnte. Für die Fahrer mit
    Gespanne wie zb Wohnwagen würde es sicherlich von Vorteil sein wenn man nicht
    immer durch kleine Gassen geführt wird. Auch sollte man seine Geschwindigkeit
    mit in der Routenplanung eingeben können.

    1. Ob das funktionieren würde? Letztens wollte mich Maps über einen Waldweg leiten, der nur für Forstwirtschaft freigegeben war. Hat mich 12 km Umweg gekostet. Und hier in der Nähe will mich Google reproduzierbar mit dem Auto über einen Feldweg lotsen, der nach 300 m so schmal wird, dass auch keine 2 Personen mehr nebeneinander gehen können. Da ist es dann auch egal, dass die Schränke am Ende nur von Fußgängern und Radfahrern passiert werden kann. Und dann soll Maps Routen für Gespanne planen?

  3. Ich würde mir wünschen, dass bei angebotenen Alternativrouten nicht nur x Min schneller oder langsamer angezeigt werden, sondern auch die Entfernungsdifferenz. Zwei Zeilen werden ja ohnehin schon angezeigt. Warum also nicht so:
    + 7 min
    – 12 km

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!