Google kennt für den deutschen Markt die Daten zu erlaubten Geschwindigkeiten, aber die Anzeige fürs Tempolimit gibt es noch nicht. Warum sich das ändern könnte.

Von der EU werden immer mehr Regeln für den Straßenverkehr festgelegt. Dabei geht es in den letzten Jahren vorrangig um Dinge wie autonomes Fahren. Aber auch ein paar andere Themen hat man in den vergangenen Monaten angegangen. Hierzu gehören neue Verordnungen für „allgemeine Fahrzeugsicherheit“. Es wurden „beispiellose Maßnahmen“ ergriffen, schreibt die Kommission.

EU beschließt neue Regeln für bessere Geschwindigkeitsassistenz

Und zwar soll europaweit der intelligente Geschwindigkeitsassistent (ISA) zur Pflicht für Neuwagen werden. Heißt: In den Fahrzeugen gibt es ein System, welches den Fahrer auf unterschiedliche Art und Weise darüber informieren kann, dass eine andere Geschwindigkeit eingehalten werden muss. Für Google ist das deshalb interessant, weil man Google Maps über Android Auto und Android Automotive in Autos anbietet.

Google: Tempolimits in Google Maps auch endlich in Deutschland?

Nicht nur in unseren Augen der richtige Zeitpunkt dafür, die Anzeige von Tempolimits in Google Maps allgemein verfügbar zu machen. Google hat diese Daten zum Beispiel bei uns in Deutschland nach eigenen Angaben verfügbar, verzichtet bis dato aber auf eine Anzeige der Tempolimits in Google Maps. Ich sehe nicht, dass Google hierzu demnächst gezwungen ist, aber eventuell baut man auf den ISA-Vorgaben jetzt auf.

Schon seit einigen Jahren können sehr viele Navigationssysteme verschiedener Fahrzeughersteller über das erlaubte Tempo informieren. Auch ganz ohne Erkennung von Verkehrsschildern. Es ist uns daher ein Rätsel, warum Google dieses Feature in Maps nicht anbietet, nicht mal beim Einsatz von Android Auto oder Android Automotive. Vielleicht hat man dafür jetzt den entscheidenden Anstoß erhalten?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.