Zunächst hatte es sich nur im Quellcode angekündigt, dass Google Meet künftig auch weitere Sprachen wie Deutsch bei den automatisch generierten Untertiteln unterstützen würde.

Kurz darauf folgte aber die offizielle Verlautbarung, dass Deutsch unter den insgesamt vier neuen Sprachen neben Englisch enthalten ist. Damit deckt Google eine gehörige Portion der Weltbevölkerung ab.

Untertitel helfen gegen alle Barrieren

Nicht nur Menschen, die vielleicht die Sprache ihres Gegenübers nicht so fließend sprechen, könnte das eine große Hilfe sein. Vor allem auch gehörlosen und schwerhörigen Menschen soll damit ein wichtiges Werkzeug in die Hand gegeben werden.

Wir erweitern die Live-Untertitel in Google Meet auf Sprecher von Französisch, Deutsch, Portugiesisch und Spanisch (Spanien und Lateinamerika). Bisher waren sie nur auf Englisch verfügbar. Live-Untertitel ermöglichen gehörlosen und schwerhörigen Nutzern, Nutzern mit unterschiedlichen Primärsprachen und Nutzern in lauten Umgebungen eine bessere Teilnahme an Meetings.

Android- und iOS-App bekommen Anfang 2021 das Update

Zunächst soll der Rollout innerhalb der nächsten 15 Tagen in der Web-Version von Google Meet verteilt werden, Anfang 2021 würden nach offizieller Mitteilung die Android- und iOS-App folgen.

Preis: Kostenlos

Google Meet: Updates in hoher Frequenz

Google arbeitet auch aufgrund der aktuellen Situation verstärkt an seinen Lösungen für virtuelle Meetings und zieht daher einige Features in der Roadmap zeitlich nach vorne. Erst vor Kurzem wurde eine Funktion eingeführt, mit der Teilnehmer eines Meet-Calls virtuell die Hand heben können.

Und das ändert den Alltag für eine unfassbare Anzahl an Menschen: 235 Millionen Meetings würden täglich über Google Meet abgewickelt, sagte Google im Oktober.

In welchem Video-Konferenz-Tool verbringt ihr am meisten Zeit? 

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.