Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Google News: Spanische Verlage knicken ein, Schließung des Dienstes soll verhindert werden

Nachdem spanische Verlage alles dafür getan haben, dass Google den eigenen Dienst Google News in Spanien zum 16. Dezember 2014 schließen wird, rutschen die nun plötzlich auf den Knien herbei. AEDE ist der spanische Branchenverband, welchem einige große Verlage angehören, der nun die Schließung von Google News unterbinden möchte. Plötzlich sieht man ein, dass die Schließung von Google News große Auswirkungen haben wird, vor allem auf das Online-Geschäft der großen Zeitungen. Ebenfalls erkannt man auf einmal das Potenzial von Google News im Gegensatz zum normalen Suche-Index, vor allem für tagaktuelle Artikel und Beiträge.

Wie üblich wird Google der Missbrauch des eigenen Monopols vorgeworfen. Google ist derart wichtig für die Verlage, dass der Konzern einfach nur mit der Schließung des Dienstes drohen muss, nur um damit die eigenen Wünsche durchzusetzen. Dieser Vorwurf mag gar nicht so falsch sein, andererseits bietet in diesem Fall Google News den Verlagen kostenlos einen großen Zugewinn neuer Nutzer/Leser und unterm Strich bares Geld. Warum also nicht diesen Vorteil für sich selbst nutzen anstatt ständig rumzuheulen?

(via TheSpainReport, WinFuture)