Google öffnet den Play Store für mehr Echtgeld-Spiele

money_google_play_store_illustration-Midjourney

Ab Juni können Entwickler in Indien, Mexiko und Brasilien im Play Store auch Echtgeld-Spiele, auch Real-Money Games (RMG) genannt, anbieten, die nicht unter bestehende Lizenzen fallen. Dies gab der Tech-Riese jetzt in einem Blogpost bekannt. Bisher waren die Möglichkeiten für solche Angebote auf Google Play stark eingeschränkt.

Mit diesem Schritt komme der Konzern der hohen Nachfrage nach Echtgeld-Gaming-Apps nach. Laut Blogbeitrag ist es das Ziel, Entwicklern neue Geschäftschancen zu eröffnen und ein Wachstum für die Plattform zu ermöglichen. Gleichzeitig sollen aber Nutzersicherheit und Transparenz gewahrt bleiben.

Als Hintergrund nennt Google, dass man mit Pilotprojekten in Indien und Mexiko zunächst Erfahrungen mit einer RMG-Offensive sammeln wollte. Auf Basis der Ergebnisse weite man das Angebot ab Juni in Indien, Mexiko und Brasilien schrittweise aus.

Für die Teilnehmer der Testläufe gibt es Übergangsfristen bis Juni 2024. Danach können sie gemäß den neuen Regeln ihre Angebote auf die jeweiligen Länder ausweiten. Sollte der Test zufriedenstellend abgeschlossen werden, ist eine Expansion auf weitere Länder denkbar.

Google selbst freut sich in dem Blogpost darauf, durch die Öffnung sowohl Entwicklern als auch Nutzern neue Möglichkeiten bieten zu können. Gleichzeitig betont der Konzern, dass bestehende Sicherheitsmaßnahmen wie Altersbeschränkungen und Geo-Gating beibehalten werden. Damit soll ein sicherer Rahmen gewahrt bleiben.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Google öffnet den Play Store für mehr Echtgeld-Spiele“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!