Folge uns

Android

Google Pixel 3 XL Lite: Rätselraten um Prozessor und Speicher

Veröffentlicht

am

Google wird irgendwann in den kommenden Monaten zwei erste Lite-Smartphones vorstellen. Für das Pixel 3 und Pixel 3 XL wird es günstigere Lite-Varianten geben. Ein neuer Leak soll verraten, was im größeren Pixel 3 XL Lite steckt. Angeblich ist das Gerät in einem Benchmark aufgetaucht, wobei diese Informationen mit Prise Salz versehen sind. Nehmt diese Infos also nicht gleich super ernst, auch weil sie nicht unbedingt plausibel klingen.

Zu viel Arbeitsspeicher

Unter der Haube des Pixel 3 XL Lite soll ein Snapdragon 710 sitzen, der Qualcomm-Chipsatz wäre jedenfalls sehr willkommen. Stutzig macht uns aber der Arbeitsspeicher, denn die 6 GB RAM sind einfach zu viel. Zumindest würde keinen Sinn machen, dass das Pixel 3 (XL) mit 4 GB RAM ausgestattet ist und das Lite-Modell dann über mehr Arbeitsspeicher verfügen soll. Ein Widerspruch.

Misslungenere Fake statt gelungener Leak? Bislang sind nur rudimentäre Details zu den Lite-Geräten bekannt, die nun bereits vor Monaten erstmals aufgetaucht waren. Google äußerte sich bislang nicht. Ich würde ja fast 5 Euro auf eine Überraschung zum Mobile World Congress setzen, der Ende Februar stattfindet.

Google Pixel 3 Testbericht: Für mich ist es perfekt

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Andre Schneider

    14. Januar 2019 at 13:24

    Vielleicht hat Google eingesehen, dass 4GB RAM zu wenig sind :)
    Hoffentlich haben die Lite-Modelle auch Dual-Sim … dann hole ich mir eins

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt