Google entscheidet sich in diesem Jahr grundsätzlich zu größeren Displays und das werden wir auch schon beim Pixel 5a sehen. Das neue Mittelklasse-Smartphone stopft in diesem Jahr eine große Lücke, nachdem Google letztes Jahr sogar gleich drei Geräte für die mittlere Preisklasse hatte. Ein neuer Leak zur technischen Ausstattung macht klar, was das Pixel 5a mehr auf dem Kasten als seine Vorgänger hat.

Es ist auf jeden Fall ein größerer Sprung zum Pixel 4a 5G als wir zunächst angenommen hatten. Dafür lässt es mindestens ein Feature des Pixel 5 vermissen – es gibt kein Wireless-Charging. Nun muss der Kunde wissen, was ihm wichtiger ist. Es soll zum Beispiel das Display auf 6,4″ anwachsen, so groß ist auch das Display des Pixel 6. Die 90 Hz Bildwiederholrate spricht dafür, dass die Mattscheibe in beiden Geräten dieselbe ist.

Mehr gab es bei Google nie: Akku und Display wachsen weiter

Aber nicht nur das Display wächst, auch der Akku erreicht laut Front Page Tech eine Rekordgröße von 4.650 mAh. So viel Akku gab es bei Google noch nie und im Mix mit der restlichen Hardware (Snapdragon 765) versprechen wir uns eine ordentliche Akkulaufzeit. Bei der Kamera kommt das System des Pixel 5 unverändert zum Einsatz, außerdem hat das Gehäuse ein IP67 Rating und ist damit ganz gut gegen Wasser geschützt.

Pixel 6: Krasse Überraschung – Google zeigt neue Phones schon jetzt und verrät mehr

Erst das neue Pixel 6 Pro wird im Herbst ein noch größeres Display und wohl auch mehr Akkukapazität bieten. Google bewegt sich dieses Jahr aber auf jeden Fall in neuen Sphären. Insofern sich nichts verändert, müssen wir hierzulande ohnehin auf das Pixel 6 warten, weil das Pixel 5a bislang nur für USA und Japan vorgesehen ist. Noch im August will uns Google verraten, ob das so geblieben ist.

Unabhängig der eben genannten Umstände ist am Ende sicherlich entscheidend, wie Google die Preise gestaltet. Sollte das Pixel 5a nicht viel teurer werden, würde ich dieses Modell dem Pixel 4a 5G vorziehen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.