Gerne versprechen Leute im Netz manchmal zu viel und können dann ihre Ansagen nicht halten, wie das auch immer wieder bei einigen sogenannten „Leakern“ vorkommen kann. Wir freuen uns über natürlich über wichtige Details vorab, die es dann aber anders als angekündigt nicht immer gibt. Heute haben wir einen neuen Fall davon, der wieder das Google Pixel 6 betrifft. Während der vermeintlich gut informierte Kollege in seinem neusten Artikel sogar von „Full Final Specifications“ spricht, bleiben sehr viele Details offen.

Die neuen OLED-Displays mit 6,4″ und 6,7″ waren längst bekannt, Details zur eingesetzten Auflösung vermissen wir. Auch die Akkus von über 4.500 mAh und 5.000 mAh wissen nicht zu überraschen. Ein Wechsel auf einen neuen Kamerasensor erwarten wir ohnehin, die Details über den exakten Bildsensor oder die verwendete Blende bleiben trotz Leak unbekannt. Was der neue Periskop-Zoom abseits der Auflösung tatsächlich auf dem Kasten hat, bleibt weiterhin ungeklärt.

Google Pixel 6 (XL/Pro): Unzählige Detailinformationen bleiben weiterhin unbekannt

Wie schnell lädt das Pixel 6 kabellos und per Kabel? Weiß man nicht. Steckt neben NFC auch erstmals UWB drin? Keine Infos hierzu. Wasserfest? Kein Wort dazu. Details zum neuen und ersten Google-Prozessor? Fehlanzeige. Neue Informationen gibt es mit diesem Leak für uns daher nicht wirklich. Man kann längst nicht von einer vollständigen Aufzählung des Datenblatts sprechen, jedenfalls nicht meiner Meinung nach.

„Neu“ wären lediglich die Details, dass Google beim Datenspeicher wieder eine größere Auswahl anbieten möchte. Bis zu 512 GB soll es im großen Pixel 6 XL/Pro geben, der Arbeitsspeicher wächst im großen Modell angeblich auf 12 GB RAM. Über die verbesserte Update-Garantie haben wir schon geschrieben, sie soll angeblich auf 5 Jahre angehoben werden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Betreffend Wasserfest:
    Bedeutet AER Zertifiziert nicht, dass es auch IP64 Zertifiziert sein wird oder habe ich das falsch verstanden?

  2. Bei 5 Jahren Update-Garantie ist es für mich ein ganz heißes Eisen.

    Mal schauen, wie dann die ersten Tests sind….

  3. Google soll endlich einen Desktop-Mode in Android integrieren. Samsung hat den Kram doch schon wieder seit Jahren standardmäßig an Bord. Also mit 12gb ram fängt das Ganze allmählich an Sinn zu machen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.