Das neue Google-Phone ist keinen Monat mehr von uns entfernt und langsam werden immer mehr Details zu Pixel 6 und Pixel 6 Pro bekannt. Zuletzt gab es sehr umfangreiche Funde, was die Kameras und neue Funktionen für Fotos allgemein angeht. Ich schreibe nicht ohne Grund „Mega-Fund“ im Titel, denn es sind wirklich eine Menge an Details aufgetaucht. Darunter scheint klar zu sein, welche Kameras in den Geräten stecken.

Hinten:

  • 50 MP Samsung GN1 Hauptsensor
  • 12 MP Sony IMX386 Ultraweitwinkel
  • 48 MP Sony IMX586 4X Zoom per Telephoto (nur Pixel 6 Pro)

Vorn:

  • 12 MP Sony IMX663 (Pixel 6 Pro)
  • 8 MP (Pixel 6)

Frontkamera des Pixel 6 Pro

Wie man sieht, bekommt nur das Pixel 6 Pro eine neue Frontkamera. Sie soll laut diversen Quellcode-Bestandteilen womöglich über einen größeren Blickwinkel als üblich verfügen und somit mehr aufs Bild bekommen.

Videoaufnahmen

Die neuen Smartphones unterstützen 4K60 Aufnahmen nur mit der Hauptkamera, während alle anderen Kameras noch wenigstens 4K30 in den Kasten bringen. 7-facher Zoom ist bei Videos mit 60 Bildern maximal möglich und 20-fach bei Videos mit 30 Bildern je Sekunde. 20-fach sei auch das Maximum bei Fotos, so die Quellen von XDA. Bei der Videoaufzeichnung mit max. 4K30 soll man während der Aufnahme nahtlos zwischen den Kamerasensoren wechseln können.

Kamerafunktionen und mehr

  • Face deblur: Fotos aus Sensoren werden kombiniert, um Verwackler und Verwischer nachträglich entfernen zu können, damit Gesichter jederzeit scharf dargestellt sind.
  • Scene Lock: Hier ist leider unklar, was genau dahintersteckt.
  • Front Torch: Google überarbeitet wohl den „Blitz“ für Selfies.
  • Bluetooth: Zukünftig können wahrscheinlich Bluetooth-Mikrofone für Videoaufnahmen verwendet werden.
  • Timer light: Wohl eine neue Timerfunktion für die Hauptkamera.
  • Motion blur: Fügt den Fotos kreative Unschärfe-Effekte hinzu.
  • Nima aesthetic: Die Pixel 6-Hardware scheint eine nicht näher bekannte Erweiterung von Top-Foto zu ermöglichen.
  • Baby mode: Erkennt wohl spielende Kleinkinder und macht automatisch Fotos.
  • Bekannte Gesichter: Pixel 6 erhalten bislang unbekannte Verbesserungen für diese Funktion.
  • Portrait spotlight: Wohl eine Neuerung für die Porträtbeleuchtung, wie wir sie vom iPhone kennen?

Es sind noch nicht alle finalen Funktionen bekannt und auch nicht alle Details zu den aufgezählten Leaks. Aber es ist mehr als klar, dass Google auch ein riesiges Kamera-Upgrade für die Pixel 6-Phones plant und das nicht nur aufseiten der Hardware.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.