• Google plante das Pixel 6 Pro mit Face Unlock.
  • Man setzte diese Idee aber nicht um.
  • Tschau Maskenpflicht, hallo Face Unlock?

Bevor Google im vergangenen Jahr die beiden neuen Pixel 6-Smartphones eingeführt hatte, war auf geleaktem Pressematerial Face Unlock gesichtet. Google plante die Einführung auf dem Pixel 6 Pro und entschied sich dann doch dagegen. Klar war schon damals, dass es die Wiederkehr einer reinen Softwarelösung wäre, weil das Pixel 6 Pro nur über eine ganz normale Frontkamera verfügt.

Bildmaterial vor der Pixel 6-Präsentation erwähnte „Face and Fingerprint Unlock“:

Es gab Face Unlock schon früher einmal für Android – bereits zu Nexus-Zeiten. Wurde dann im Laufe der Zeit wegen mangelnder Sicherheit verworfen. Mit dem Pixel 4 gab es später bislang nur ein einziges Google-Telefon, das sogar 3D-Sensoren für Face Unlock dabei hatte. Diese Technik kam ab dem Pixel 5 schon wieder nicht mehr zum Einsatz. Jetzt taucht Face Unlock im Pixel Feature Drop für Juni 2022 auf.

Face Unlock für Google Pixel 6: Neue Hinweise nach über vier Monaten

Gerade wird die neue Software schon getestet. Ihr bekommt sie auf Pixel 6 und Pixel 6 Pro als Beta angeboten. Modder und Entwickler sind „hinter den Kulissen“ in der allerneusten Android 12 QPR3 Beta 1.1 auf ein Config-File gestoßen, das abermals Face Unlock erwähnt. Ein erneuter Hoffnungsschimmer, dass Google seine Pläne für die Gesichtsentsperrung irgendwann auch in die Tat umsetzt?

Ich halte es für möglich, dass Google tatsächlich die schwerste Zeit der Pandemie abgewartet hat. Wenn weitestgehend Masken keine Pflicht mehr sind, lässt sich Face Unlock auch besser umsetzen. Im vergangenen Jahr gab es im Herbst doch eine neue Welle, also hat man das Feature verschoben und es im Hintergrund weiter optimiert. Klingt doch irgendwie plausibel, nicht wahr?

Jetzt heißt es abwarten, was das Pixel Feature Drop im Juni bringt.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich weiß nicht wieso sie da so gierig drauf sind. Hatte es jetzt in diversen Samsung phones und bin nicht begeistert. Es funktioniert, ist weiterhin unsicher und nachts/im Dunkeln muss immer noch der Finger her. Einzig im Pixel4 hat es genauso gut funktioniert wie beim iPhone. Scheinbar wollten es Android Nutzer aber nicht. Das Pixel 4 war ja doch sehr unbeliebt.

  2. Wenn Face unlock dann bitte wie beim iPhone, alles andere ist Sinnfrei. Wenn ich mein Smartphone mit einem einfachen Bild entsperren kann, dann will ich es nicht haben und brauche es nicht. Das Nexus 5 hatte das erste Mal, vor allen anderen, die Gesichtsentsperrung, es war seiner Zeit vorraus. Das Nexus 5 hatte sogar schon kabelloses aufladen mit an Board. Ich liebte das Nexus 5, vor allem weil es technisch zeigte was möglich ist und es war sehr günstig.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.