• Neue Lockdowns in China betroffen die Smartphone-Industrie.
  • Apple ist betroffen, Google möglicherweise auch.
  • Das Pixel 7 könnte sich wie das Pixel 6a verspäten.

Google baut wohl seine Geräte auch dort, wo Apple und Co. fertigen lassen. Allerdings sorgt jetzt ein groß angelegter Lockdown in Shenzhen möglicherweise dafür, dass sich kommende Hardware verspätet. In der Gerüchteküche hieß es schon, dass Google das Pixel 6a vom Mai in den Sommer verschieben muss. Und es nicht unwahrscheinlich, dass auch das Pixel 7 im Herbst mit Lieferengpässen startet.

Lockdown könnte für drastische Engpässe sorgen

Derzeit sind zum Beispiel schon die Produktionsstätten des iPhone 13 betroffen. Werke machen dicht oder laufen nicht mit voller Leistung, berichtet zum Beispiel der Spiegel. In den geschlossenen Werken werden teilweise über 100.00 Geräte pro Tag zusammengesetzt. Es droht ein massiver Ausfall über die kommenden Monate. Damit sollten auch Google-Fans rechnen, die auf die neuen Pixel-Handys schon sehnsüchtig warten.

Derweil berichtete Ross Young aus der Display-Industrie eine frühere Lieferung der Panels für die Pixel 7-Smartphones. Angeblich soll schon im Mai die Auslieferung der neuen Displays beginnen, so der Insider. Uns ist es derweil allerdings unklar, ob das automatisch bedeutet, dass die Pixel 7-Geräte für einen früheren Zeitpunkt geplant sind. Google äußert sich dazu nicht, im Sommer könnte es allerdings wie in den letzten Jahren einen ersten Teaser für die neuen Modelle geben.

Derzeit ist bekannt, dass Google ein Pixel 6a, mehrere Pixel 7 und eine Pixel Watch für dieses Jahr geplant hat. Außerdem könnte es ein Pixel Notepad (Foldable) geben.

Google Pixel 6a, Watch und Buds: Neue Leaks verraten neue Details

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.