Google hat eine neue Android-App an den Start gebracht und setzt sie den eigenen Smartphone-Kunden vor, ohne dass die darüber entscheiden können.

Wer ein aktuelles Pixel-Smartphone besitzt, dürfte zum Start in die neue Woche vielleicht überrascht sein. Nämlich von einer neuen Android-App, die plötzlich auf dem eigenen Telefon installiert ist und ein App-Update fordert. Google scheint diese Android-App bereits in Vorbereitung in die Pixel-Smartphones integriert zu haben und beginnt jetzt mit dem sichtbaren Rollout. Ob wir die dazugehörige Hardware später mal kaufen, scheint Google egal zu sein.

Google wirbt mit vorinstallierter App für neue Hardware

Und irgendwie ist es ja auch ein interessantes Werbemittel, per App für ein neues Produkt vor dessen Marktstart zu werben. Google bringt seine neuen Pixel Buds nach langer Wartezeit in den Handel, daran lässt diese App keine Zweifel. Es gibt aber noch immer kein Startdatum, das womöglich noch am Montagabend verkündet werden könnte. Oder irgendwann in den nächsten Tagen.

Übrigens kann man diese App nicht deinstallieren, sie gilt als System-App. Daher lassen sich nur neuere App-Aktualisierungen wieder entfernen, die App selbst bleibt aber auf jeden Fall bestehen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.