Google Pixel im Wandel der Zeit: Keine Klinke, keine microSD, große Displays, wenig Speicher

Google Pixel 6a Test 4

Google hatte in den vergangenen Jahren die eigenen Smartphones teilweise drastisch verändert.

Google hatte in den vergangenen Jahren die eigenen Smartphones teilweise drastisch verändert. Was es aber schon sehr lange nicht mehr gegeben hatte, war der Platz für eine microSD-Speicherkarte. Davon sah Google schon zu Nexus-Zeiten ab. Einen anderen Punkt hat man aber absichtlich verschlafen.

Speicher entwickelt sich wohl absichtlich nicht weiter

Denn bis heute ist der reguläre Speicher nur 128 GB groß und für günstigere Modelle bietet man gar keine Optionen an. Andere Hersteller bieten wenigstens andere Optionen an oder weiterhin die microSD. Google hat aber einen guten Grund, genau das nicht zu tun. Man will viel lieber zahlende Kunden für Google One (Cloud) gewinnen.

In Märkten wie Deutschland funktioniert das aber nicht so gut. Ich glaube nicht, dass die Leute viel Vertrauen in Cloud-Dienste haben, wenn es um die eigenen Smartphone-Daten geht.

Klinke ist inzwischen auch weg

Was Google in diesem Jahr leider auch endgültig gestrichen hat, ist der gute alte Klinkenanschluss. Das neue Pixel 6a hat das Design seiner großen Brüder und daher keine 3,5 mm Klinke mehr. In den Jahren zuvor waren die a-Smartphones eine der letzten Bastionen für die Klinke.

Das kleine Display gibt es bei Google jetzt auch nur noch selten

Apropos letzte Bastion, das war auch bei den Displays so. Vor der Pixel 6-Serie kratzte Google immer nur an den 6 Zoll. Damit war man so gut wie alleine. Mit dem Pixel 6 geht es aber erst ab 6,5 Zoll los. Immerhin soll das Pixel 7 wieder etwas kleiner und handlicher werden. Jetzt gerade ist nur noch das Pixel 6a verhältnismäßig klein.

Google Pixel 6 Und 6a

Google hat nicht nur richtige Entscheidungen getroffen. Von mir aus kann man die microSD weglassen, aber eine 256 GB Option sollte für Pixel-Handys besser verfügbar sein. Bei den Displays hat man leider etwas die eigene Identität verraten, geht dafür den Trend anderer OEMs mit. Schade.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.