Google hat seinen eigenen Übersetzer schon recht tief in das Android-Betriebssystem integriert, möchte in Zukunft aber noch ein wenig mehr bieten. Mit dem Update auf Android 12 könnten wenigstens erst mal die Telefone der Pixel-Serie eine neue Funktion erhalten, die quasi in allen Apps nutzbar ist. Hier sind jetzt weitere klare Hinweise in Quellcodes aufgetaucht, die mehr über die geplante Neuerung verraten.

Google führt eine neue Schnittstelle ein, um Apps automatisch komplett in die Sprache des Nutzers zu übersetzen. Wir können dann beispielsweise Apps mit spanischer Sprache in Deutsch verwenden, weil die Textbausteine der App automatisch übersetzt werden. Zunächst könnte diese Neuerung auf diversen Pixel-Smartphones von Google landen. Aber die Kollegen gehen nicht davon aus, dass es hierfür eine Exklusivität auf bestimmte Modelle geben soll.

Google Pixel 6 ist vielleicht das erste Smartphone, das fremdsprachige Apps automatisch übersetzt

Natürlich kann dieses Feature auch einfach immer dann hilfreich sein, wenn man mit fremden Sprachen nicht klarkommt. Nicht jeder kann gut Englisch, besonders die älteren Generationen. Das neue Feature macht den Umgang mit fremdsprachigen Apps komfortabler.

Geplant könnte die Einführung mit dem Pixel 6 sein, das mit Android 12 im kommenden Herbst vorgestellt werden müsste. Es ist dennoch nicht auszuschließen, dass Google diese neue Funktion vielleicht sogar mit Android 12 direkt auch für ältere Modelle einführt.

Übersetzer schon heute tief in Android integriert

Bislang kann man den Übersetzer direkt erreichen, wenn man im Browser oder in einer E-Mail ein Wort markiert. Das geht aber leider nicht mit Textbausteinen, die beispielsweise fest zu den jeweiligen Apps gehören. Etwa die Menüpunkte einer App. Genau diese Bestandteile sollen von der neuen Funktion profitieren, so habe ich die Entdeckung der Kollegen jedenfalls verstanden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.