Google will mit seinen Pixel-Smartphones das Leben tatsächlich smarter machen. Die kleinen Geräte sollen nicht nur Fotos schießen, Musik abspielen und navigieren können, sie sollen auch Leben retten und Leben verbessern. Hierzu startet Google gerade eine neue Videoserie, die durchaus sehenswert ist. Zum Start der Kampagne sind die ersten zwei Videos online, in denen zwei „echte Geschichte“ mit uns geteilt werden.

Smartphones von Google erkennen Unfälle automatisch

In diesen Geschichten geht es darum, wie bestimmte Funktionen der Google-Smartphones das Leben einzelner Menschen wirklich besser gemacht haben. Oder sogar vielleicht retteten. In einem dieser ersten Videos geht es um den automatischen Notruf, der mit der Unfallerkennung aktueller Pixel-Handys zusammenhängt. Wir berichteten auch schon mal über einen Fall vor ein paar Monaten.

Noch nicht überall auf der Welt, aber die Smartphones aus der Pixel-Reihe können Unfälle erkennen, automatisch einen Notruf starten und sogar selbst durchführen. In meinen Augen eine der genialsten Funktionen, die hoffentlich sehr selten zum Einsatz kommen muss. Hierzulande ist die Funktion in den Einstellungen zu finden, jedoch nicht aktivierbar.

Aber das war natürlich noch nicht alles. Ein zweites Video demonstriert die Live-Untertitel, die Google auf den Pixel-Handys anbietet, auf Geräten diverser anderer Hersteller, bald im Chrome-Browser und auch bei YouTube. Diese Untertitel machen es möglich, dass wirklich jeder Inhalt in Form von Video und Ton transkribiert wird. Das hilft beispielsweise Hörgeschädigten. In seinem Video berichtet Matthew, dass er im Alter von 55 Jahren damit sein erstes Telefongespräch mit seinem Sohn führen konnte.

Sicherlich ist es nicht neu, dass Video- und Toninhalte automatisch transkribiert werden. Aber in diesem Fall einfach jederzeit mit einem kleinen Tool in der Hosentasche. Was so simpel klingt, ist einfach genial.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.