Folge uns

Android

Google Pixel Watch: Drei Modelle sind in Arbeit

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Es scheint die Google Pixel Watch tatsächlich zu existieren, gestern sind gleich mehrere Insider und Leaker mit ihren ersten Informationen rausgerückt. Kurz nachdem sich erstmals Evan Blass dazu äußerte, also überhaupt eine Smartwatch von Google ins Spiel brachte, konnten die Kollegen von WinFuture nicht still halten und ihre gefundenen Informationen präsentieren. Im Hintergrund soll an mehr als nur einem einzigen Gerät gearbeitet werden, heißt es in deren Bericht.

Ling, Triton und Sardine sollen die internen Codenamen sein, hat mal wieder alles mit dem Meer zu tun und ist ganz typisch für Google. Es gibt noch keine genauen Details zu den Geräten, doch es dürfte immer die gleiche Uhr in unterschiedlichen Ausführungen sein. Qualcomm selbst sagte bereits, dass eine normale Uhr mit deren neuen Snapdragon Wear 3100 immer Bluetooth und WiFi hat, des Weiteren soll es Varianten mit GPS und LTE geben.

Das ist natürlich grundlegend auch für die Pixel Watch denkbar. Es gibt also ein Basis-Modell, eines für Sportler mit GPS und vollwertiges Gerät mit LTE. So sehen zumindest meine Vermutungen aus, auch der Name ist nur eine Idee meinerseits und längst nicht offiziell. Im Herbst soll die Präsentation sein.

Qualcomm hat es mit seiner Plattform in erster Linie auf bessere Akkulaufzeiten abgesehen, dafür benötigte Hardware und Software haben in der Entwicklung allerdings besonders viel Zeit beansprucht. Umso spannender ist zu erwarten, wie groß der Sprung im Vergleich zur bisherigen 2100 Plattform sein wird.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt