Intern als Material NEXT bezeichnet, plant Google für Android ein sehr großzügiges Designupdate. In den vergangenen Tagen waren zwar die ersten Screenshots aufgetaucht, allerdings hat Google wohl noch deutlich mehr vor. Das sogenannte Material Design wurde für Android schon vor vielen Jahren eingeführt und seither immer wieder abgeändert. Aber immer nur in kleinen Stückchen, nun scheint die nächste Generation in Form eines größeren Updates unterwegs zu sein.

Einerseits überarbeitet Google den Bereich der Benachrichtigungen sehr stark, das war schon auf den ersten Design-Mockups sichtbar. Diese Veränderungen sieht Google auch als Startschuss für „road to Material NEXT“. Laut weiteren Entdeckungen im Quellcode ist auch ein umfangreiches Redesign des Sperrbildschirms und des Always-on-Displays geplant. Diese Veränderungen sollen allerdings nicht in der frühen Testversion von Android 12 sichtbar sein, sondern erst später.

Mit den erwähnten Screenshots waren geplante Veränderungen bereits für uns optisch sichtbar. Android erhält eine leicht transparente Oberfläche, die sich am Hintergrundbild orientieren kann. Außerdem gab es diverse Hinweise auf ein neues Theming-System, das die farbliche Darstellung von Android und Apps anpassen lässt. Die farbliche Gestaltung der ersten Mockups war also kein neuer Standard ab Android 12, sondern orientierte sich wohl am Hintergrundbild.

Schwing den Pinsel: Android 12 könnte dich sogar Apps einfärben lassen

Neu sei zudem ein automatisch generierter Splashscreen für alle Drittanbieter-Apps, der sich außerdem am eingestellten Theme des Systems orientiert. Und es ist mit weiteren Umstrukturierungen im Bereich der Schnelleinstellungen zu rechnen.

Bekommen die Pixel-Smartphones ein eigenes Google-Theme?

In den Quellcodes wird ein GX-Overlay erwähnt, das die Kollegen als neue „Google Experience“ vermuten. Spekulieren kann man hierbei natürlich reichlich. Bringt Google jetzt für die eigenen Pixel-Smartphones eine eigene Software-Oberfläche für Android an den Start, wie sie Samsung mit One UI, Xiaomi mit MIUI und Huawei mit EMUI bieten?

via XDA

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Die Screenshots sind doch Fake. Oder seit wann haben Screenshots runde Ecken und Kameraausschnitte? ;) Die komische Farbe macht mich auch stutzig. Sieht eher nach einem Xiaomi-Theme aus.

    1. Ist aus der beta mit einem Emulator auf dem pc. Dazu wird auch ein Smartphone mit den Ausschnitten simuliert.

    2. Warum sollen Screenshots keine runden Ecken haben, welches Smartphone hat heute denn keine runden Ecken? Außerdem steht im Text, was es wohl mit der Farbe auf sich hat.

      1. Smartphones haben runde Ecken, Screenshots aber nicht. Kann aber gut sein, dass Sir.Kaese Recht hat mit dem, was er sagt. :)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.