google play-dienste logo

Wiedermal werden die Google Play-Dienste in einer neuen Version verteilt, diesmal in Version 7.8 und mit einer Neuerung an Bord, die Google erst in dieser Woche präsentiert hat. Nearby oder besser gesagt „In der Nähe“ ist nun mit dabei und taucht in den Google-Einstellungen auf.

Man muss aber fairerweise gleich sagen, dass Nearby noch nicht nutzbar ist. Der Menüpunkt ist in den Google-Einstellungen vorhanden aber noch ausgegraut. Mit Nearby verständigen sich Android-Geräte in der unmittelbaren Umgebung automatisch, mehr Infos dazu in diesem Artikel.

Bislang sind die Play-Dienste wohl nur für die Geräte verfügbar, die den drei Ziffern 438 entsprechen. Nicht jeder kann einfach irgendwelche Dienste auf dem eigenen Gerät installieren. Einfach vorher in den App-Einstellungen eures Gerätes schauen, welche drei Ziffern bei den Play-Diensten bei euch ganz hinten anstehen.

Weitere Neuerungen der Google Play-Dienste 7.8 sind mir bislang nicht bekannt, Bugfixes werden aber mit Sicherheit wieder dabei sein!

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.