Google bietet einen offiziellen Weg an, um sich die Inhalte anderer europäischer Play Store-Regionen anzuschauen. Der Zugriff ist trotzdem noch beschränkt.

Vermutlich guckt ihr dort so selten rein wie ich es tue, in den Bereich „Benachrichtigungen“ der Play Store-App. Zuletzt gab es dort aber mal wieder eine allgemeingültige Mitteilung, die eigentlich für alle europäischen Nutzer interessant sein kann. In den letzten Tagen hat Google für die europäischen Play Store-Nutzer den Zugriff auf weitere Apps und Inhalte freigeschaltet, das informiert der Konzern direkt im eben angesprochenen Bereich der Android-App. Wir verraten euch, wo der Haken an der Sache ist.

Wie Google in einem sehr kurzen Text anreißt, können sich europäische Play Store-Nutzer jetzt auch die Android-Apps und Inhalte anderer europäischer Ländern anschauen. Hin und wieder sind Inhalte, dazu zählen neben Apps auch Filme und Bücher, nur für ein bestimmtes Land gedacht. Das wiederum kann zu Problemen führen, wenn der Zugriff auf Inhalte gesperrt ist, nur weil man sich im Ausland befindet. Dummerweise ändert Google daran doch nichts.

Google baut schon wieder im Play Store um

Google Play Store: Hintergrund der halbherzigen Neuerung ist unklar

Einen Haken gibt es an der erfreulichen Neuerung nämlich doch. Google erlaubt den Zugriff auf den fremdsprachigen Play Store nur im Browser, außerdem dürft ihr nicht mit eurem Google-Konto angemeldet sein. Google informiert auf einer Hilfeseite, welche Schritte dafür notwendig sind.

Wichtig: Sie können in den verfügbaren Apps, Spielen und Inhalten anderer EWR-Länder stöbern, aber nur im Play Store Ihres Landes Inhalte kaufen oder herunterladen.

So suchen Sie in den Inhalten eines anderen Landes:

  1. Rufen Sie in Ihrem Browser den Google Play Store auf.
  2. Wählen Sie oben Ihr Profil und dann Abmelden aus.
  3. Gehen Sie unten auf der Seite in der Fußzeile zur Länderauswahl und wählen Sie ein Land aus.

Die Neuerung scheint in meinen Augen etwas fruchtlos zu sein. Jedenfalls solange ich die Apps anderer Länder nicht direkt in der Play Store-App mit angemeldetem Google-Konto betrachten und ggf. herunterladen kann. Letzteres ist weiterhin nicht möglich.

Ausländische Apps betrachten: Trick über Browser funktioniert schon länger

Übrigens kann man die Inhalte anderer Länder auch mit einem Sprachcode über den Browser angucken, dafür einfach nur den passten Anhänger an die URL. Beispielsweise https://play.google.com/store?gl=IT für den italienischen Raum oder https://play.google.com/store?gl=FR für französisch.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.