Wirklich viel neue Zahlen hatte Larry Page gestern Abend nicht verkündet, als der Google-Konzern wie gewohnt die Geschäftszahlen des letzten Quartals nannte. Lediglich eine logische Schlussfolgerung gab er bekannt, denn der Google Play Store hat seit den 48 Milliarden App-Downloads im vergangenen Mai inzwischen die Grenze von satten 50 Milliarden App-Downloads geknackt. Theoretisch müsste die […]

Wirklich viel neue Zahlen hatte Larry Page gestern Abend nicht verkündet, als der Google-Konzern wie gewohnt die Geschäftszahlen des letzten Quartals nannte. Lediglich eine logische Schlussfolgerung gab er bekannt, denn der Google Play Store hat seit den 48 Milliarden App-Downloads im vergangenen Mai inzwischen die Grenze von satten 50 Milliarden App-Downloads geknackt. Theoretisch müsste die Dunkelziffer jetzt bei ca. 53 – 55 Milliarden liegen, direkt auf den Fersen der Konkurrenz mit dem iTunes App Store.

Schon jetzt hat Google an Entwickler zudem mehr Geld ausgezahlt als im kompletten vergangenen Jahr. Hochgerechnet könnte man also in diesem Jahr doppelt so viel Geld an die App-Entwickler auszahlen – eine beeindruckende Steigerung. Und ich bin der Meinung App-Käufe werden weiter stark zunehmen, wenn das für jeden zugänglichen Zahlungsmittel in Form der Google Play Geschenkkarten (unser Gewinnspiel) in weitere wichtige Märkte eingeführt werden.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via BGR)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.