Folge uns

News

Google Project Glass auch für Brillenträger geeignet

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

black and white-glasses

Vor einigen Tagen hatte Google ein extrem interessantes Projekt bekannt gemacht, das sogenannte Project Glass. Hierbei handelt es sich eigentlich um eine Brille mit integriertem Computer, dieser wird via Sprachsteuerung und Netzhaut-Scan bedient, die Informationen werden direkt vor dem Auge auf ein Glas projiziert. Klingt eher erst mal nach Science Fiction und Star Trek, doch Sergej Brin und andere Google-Mitarbeiter haben bereits einen Prototypen der Brille im Einsatz.

Doch stellt sich natürlich zugleich die Frage, ob denn Brillenträger dann in die Röhre schauen, da zwei Brillen gleichzeitig zu tragen wird sicherlich eher nicht möglich sein. Aber auch dafür hat Google natürlich eine Lösung, denn man wird Project Glass so entwickeln, dass es sich auch mit anderen normalen Brillen nutzen lässt bzw. es verschiedene Rahmen geben wird, Project Glass wird also auch erweiterbar bzw. anpassbar an seinen Besitzer sein.

„We ideally want Project Glass to work for everyone, and we’re experimenting with designs that are meant to be extendable to different types of frames. Many of our team members wear glasses, too, so it’s definitely something we’re thinking about.“

Dies verriet jetzt Isabelle Olsson, Senior Industrial Designer bei Google und beteiligt am Project Glass gestern Abend via Google Plus. [via]

Kommentare

Beliebt