Seit der nun fast vergangenen Woche kennen wir die neuen Pläne von Google, den hauseigenen Feed-Reader „Google Reader“ schon zur Mitte des Jahres einzustellen. Das trifft vor allem viele Blogger, Online-Journalisten und auch nicht wenige Nutzer, die im Netz einfach nur lesen und so eine Übersicht über neue Artikel auf ihren Lieblingsseiten haben. Klar, es gibt zahlreiche Alternativen für den Google Reader aber für mich aktuell keine zufriedenstellende Alternative in Verbindung mit Pocket, wo ich alle Artikel von sämtlichen Webseiten und aus Apps mittels einem Klick ablegen kann.

Wie dem auch sei, trotz Petitionen und Wünschen vieler Nutzer glaube ich nicht, dass Google den Reader am Leben erhalten wird. So suchen natürlich jetzt schon viele Nutzer schnell eine Alternative, die bereits viele in Feedly gefunden haben. In den ersten zwei Tagen sind mehr als eine halbe Million neue Nutzer bei Feedly gelandet, welche höchstwahrscheinlich so ihren ersten Schock über die Meldung der letzten Woche verdauen.

Feedly hat so natürlich nun auf einen Schlag auch eine wesentlich höhere Auslastung und die Macher des zugegeben hübschen Feed-Readers versuchen nun schnellst möglichst die eigenen Kapazitäten zu erweitern, damit der Service den Ansturm standhalten kann.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(Quelle TNW)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.