Google hatte die letzten Tage reichlich Kritik für den Chrome-Browser einstecken müssen, denn der Login-Prozess wurde heimlich geändert und musste von Nutzern hingenommen werden. Immer wenn sich ein Nutzer mit einer aktuellen Version des Browsers bei einem Google-Service anmeldete, wurde auch der komplette Browser direkt mit dem besagten Google-Konto angemeldet. Ob das der Nutzer überhaupt möchte, wurde vom Browser gar nicht erst abgefragt. Google wurde dafür scharf kritisiert.

Nun gibt es eine Reaktion, der Login-Prozess für den Browser wird wieder optional. Du willst dich bei Google-Seiten anmelden aber nicht gleichzeitig den kompletten Browser? Ist mit Update 70 (Mitte Oktober) wieder möglich, teilte Google nun offiziell mit. Weiterhin bleibt die Synchronisierung eurer Daten ein gesonderter Punkt, den ihr bestätigen müsst.

Google verbessert auch andere Einstellungen, damit für den Nutzer bestimmte Dinge besser ersichtlich sind. Wann bin ich nicht angemeldet, wann bin ich angemeldet und wann ist auch die Synchronisierung meiner Daten angeschaltet? Soll besser ersichtlich werden:

Neuerung für Cookies: „In der aktuellen Chrome-Version behalten wir Google-Cookies bei, damit Sie nach dem Löschen von Cookies angemeldet bleiben können. Wir werden dieses Verhalten ändern, so dass alle Cookies gelöscht werden und Sie damit einhergehend abgemeldet werden.“

Finden wir gut, dass Google so schnell reagiert.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.