Für seine ohnehin schon tolle Rekorder App gibt es jetzt von Google das nächste starke Feature. Diesmal geht es um die sogenannten „Speaker Labels“, durch welche der Google Rekorder in der Lage ist, sprechende Personen im Transkript selbstständig voneinander zu unterscheiden.

Im Transkript werden dann die jeweiligen Textbausteine entsprechend markiert. Ihr könnt also komplette Meetings aufzeichnen und bekommt automatisch markiert, welcher gesprochene Teil von anderen Leuten stammt. Diese könnt ihr außerdem noch anders benennen.

Google Rekorder Speaker Label 1
via 9to5Google

Google rollt das Feature jetzt mit Google Rekorder 4.2 an die ersten Nutzer aus. Könnte aber leider sein, dass sich das neue Feature derzeit auf die englische Sprache reduziert. Bei mir sind die Speaker Labels jedenfalls trotz neuster App-Version noch nicht verfügbar.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert