Google Smartphones: Warum ignoriert jeder diese Geheimwaffe?

Google-Pixel-Fold-Hero-1

Google Pixel Fold

Google spricht von großem Wachstum, aber die Pixel-Geräte liegen immer noch selten im Warenkorb.

Google-Smartphones sind leistungsstark, günstig und immer up-to-date, doch warum sind sie auf dem Markt kaum präsent? Lass uns einen Blick auf die neusten Zahlen werfen, laut denen Google-Smartphones der Pixel-Reihe immer noch tief in der Nische stecken.

Hohe Leistung und KI-Funktionen zu günstigen Preisen

Google-Smartphones schneiden in Tests zuletzt häufig hervorragend ab. Sie sind im Vergleich zu anderen Spitzenmodellen eine ganze Ecke günstiger und softwaretechnisch immer auf dem neuesten Stand. Es sollte also keine Überraschung sein, dass diese Smartphones heiß begehrt sind, oder?

Marktanteile, die immer noch sehr gering sind

Laut Statista Consumer Insights ist das nicht der Fall. Nur etwa zwei Prozent der in Deutschland befragten Smartphone-Nutzer geben an, hauptsächlich ein Google-Telefon zu nutzen. Und selbst wenn jemand sich für ein Gerät der Pixel-Serie entscheidet, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es eine einmalige Entscheidung bleibt.

Google Pixel Statista
via Statista

Google’s Status weltweit

Der größte Marktanteil für Google ist in Australien zu finden, wo er bei 5,4 Prozent liegt. In Spanien und Frankreich hingegen sind es weniger als zwei Prozent. In diesen Zahlen ist das enorme Wachstum der Marke, wovon Google selbst spricht, noch nicht zu erkennen.

Die große Frage

Trotz ihrer Qualität und ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis scheinen Pixel-Smartphones auch nach sieben Generationen auf dem Markt eine untergeordnete Rolle zu spielen. Warum ist das so? Dies bleibt eine offene Frage, die sicherlich einige von euch, insbesondere die Fans der Geräte, beschäftigt.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

46 Kommentare zu „Google Smartphones: Warum ignoriert jeder diese Geheimwaffe?“

  1. Wundert mich überhaupt nicht. Wenn Google es nicht schafft, seine Smartphones auch
    z.B. in Oesterreich und der Schweiz auch anzubieten.

    1. ja Finde ich auch komisch.
      Das 2. grösste Google Hauptquartier steht in Zürich, schaffen es aber nich die Pixels in die Schweizer Läden zu bringen.

      1. Google ist leider sehr mies bei auftretenden Problemen der Geräte. Defekte Kamera, geplatztes Kameraglas, selbst bei im Versand verloren gegangen Geräten lässt Google einem im Stich (googlen, gibt genügend Beispiele). Solange wie der Support so schlecht bleibt, wundern mich die schlechten Verkaufszahlen überhaupt nicht.

  2. ganz ehrlich? wer will freiweillig ein Handy von DER Datenkrake schlechthin? und dann auch noch mit den Müllprozessoren von Samsung?
    wenn mein Fold 2 anständig ohne Google laufen würde, würde ich mich sofort von den Googlediensten trennen. aber leider sind diese ja allgegenwertig. bleibt mir nur der Wechsel zurück zum iPhone aber wollte damals unbedingt ein faltbares Handy haben also musste ich mich damit arrangieren. aber Pixel? Never.

    1. Also ich hab das Pixel 6 Pro
      Datenkrake hin oder her. Das ist nach Startproblemen eines der zuverlässigsten Smartphones die ich je besessen habe.Die Kiste hakelt nie. Ist schnell und die Kamera ist der knaller.

      1. Datenkrake? Ausnahmslos alle großen Internetkonzerne verdienen mit deinen Daten. Wer einen Service möchte, der muss auch dafür bezahlen. Mit Geld, Werbung, oder mit deinen Daten.
        Du glaubst doch nicht, das im Apple Ökosystem weniger Daten „genutzt“ werden?

        Kleiner Tipp: wenn du Angst vor Datenkraken hast solltest du offline im Wald leben.

        Zum Thema Müllprozessoren: Warum glaubst du haben die Fotos der Pixels so eine gute Qualität? Es liegt nicht an den Bildsensoren! Warum ist Voice 2 Text beim Pixel 1000% besser als bei Appel? Richtig, der Müllprozessor.

        Um eins klarzustellen: Ich verwende permanent Apple (dienstlich) und Android (privat) und liebe beide Ökosysteme!

        1. ja im Wald leben wäre wohl das beste..
          soweit ich weiss hatten die Pixelgeräte schon immer ne gute Kameraqualität weil die alles über Software geregelt haben. spielt keine Rolle welcher Prozessor verbaut wurde.
          als ob auch dies an dem Prozessor liegt.
          subjektive Sichtweisen eben

        2. volle Zustimmung! immer dieses schreckliche gekrähe über Google als datenkrake… weder sind sie die Unschuld, noch der Teufel in Person. das ist einfach überall gängige Praxis. wer glaubt das Unternehmen etwas zu verschenken haben und man die Apps gratis nutzen kann weil kapitalistische Unternehmen so grosszügig und gönnerhaft sind, der ist echt falsch gewickelt. natürlich bezahlst du bei kostenlosen Apps mit Daten. wer das blöd findet den zwingt ja keiner das zu nutzen. aber die Illusion das nur Google das und macht und alle anderen nicht ist einfach ganz grosser tinnef. hört doch bitte endlich auf diese Legende zu erzählen. und wem es nicht passt: gib dein Smartphone ab, schalte dein Internet Zugang ab und lösche deine E-Mail-Adresse. aber sobald du das Internet nutzt, gibst du immer Daten ab. und das ist nicht nur bei Google so

        3. „Du glaubst doch nicht, das im Apple Ökosystem weniger Daten ‚genutzt‘ werden?“

          Werden sie, aber eben nur dort. Apple verdient sein Geld mit den Devices und den, auf diese und ihre User zugeschnittenen Diensten. Genau dafür braucht Apple intern (!) die gesammelten Daten. Apples gesamtes Geschäftsmodell würde kollabieren, wenn sie es anders machen würden. Das Vertrauen der Apple-KJunden in dieses Unternehmen basiert zu einem großen Teil auch auf der Sicherheit, dass die eigenen Daten nicht an Dritte gelangen.

          Dem hingegen verdient Google sein Geld vor allem mit den Daten seiner Nutzer, die sie intensiv auswerten und an andere Unternehmen gut analysiert und kategorisiert in großen Paketen verkaufen. Und wie schon mehrfach nachgewiesen wurde, werden von Google auch Daten verarbeitet, deren Nutzung der User explizit ausgeschlossen hat.

          „Kleiner Tipp: wenn du Angst vor Datenkraken hast solltest du offline im Wald leben.“

          Kleiner Hinweis: Das ist totaler Bullshit. Jeder hat die Möglichkeit, auf die Verwendung seiner Daten Einfluss zu nehmen. Bei dem einen Anbieter ist es einfach, bei anderen schwieriger.

          „Zum Thema Müllprozessoren: Warum glaubst du haben die Fotos der Pixels so eine gute Qualität? Es liegt nicht an den Bildsensoren!“

          Nein, es liegt daran, dass wir gerne ignorieren, wie sehr hier die Software die Realität manipuliert. Für jeden einigermaßen aktuellen SoC, nicht einmal einen der Top-Smartphones, sind solche Spielereien locker „nebenbei“ zu bewältigen.

          „Warum ist Voice 2 Text beim Pixel 1000% besser als bei Appel? Richtig, der Müllprozessor.“

          Weil diese Aussage so pauschal nicht zutreffend ist? Auch ich nutze Geräte aus beiden Welten. „Voice 2 Text“ ist auf meinem Samsung Smartphone genau so gut oder schlecht, wie auf dem iPad mini, iMac und MacBook Air (und beide Macs haben noch Intel-CPU am Start, keine M1- oder M2-SoC). Auch solch eine Funktion stellt für moderne Prozessoren keine Herausforderung dar und ist eine reine Software-Handübung. Das Problem sind eher die dahinter liegenden „Assistenten“. Hier hat Apple mit Siri einfach den Anschluss verpasst, aber auch Google schaut im Vergleich zu Amazons Alexa ziemlich in die Röhre, während sich Microsoft gerade mit KI-gestützten Funktionen in Skype, Edge und Co. wieder in Stellung bringt.

          Es bleibt also spannend.

        4. Google hat es bei mit dem Pixel 6 pro geschafft, dass ich tatsächlich ein iPhone bestellt habe und auf iOS wechsle. Grund hierfür ist das verbaute Modem, was im Dual Sim Betrieb immer Aussetzer in Form von Verbindungsabbrüchen hat. Explizit ist mein Pixel 6 pro 3 mal getauscht und letztendlich gewandelt worden. Ich habe in meinem Bekanntenkreis niemanden, der keine Probleme mit seinem Pixel 6 oder 7 hat und die weniger enttäuscht oder genervt sind.

          Bei mir reiht sich das Pixel in eine längere Geschichte von Chaos mit Android ein. Es begann mit dem Drama um Huawei. Von Huawei bin ich auch Xiaomi umgestiegen. Hier war das Problem, dass diese Smartphones ungefragt Daten nach China gesendet haben und die Deutsche Telekom dies sogar wusste aber die Verbraucher im unklaren gelassen hat. Letztendlich wurde auch das Xiaomi durch die Telekom gewandelt, die zugab, über das Datensendeverhalten bescheid zu wissen, dies aber damit kommentierte, dass Xiaomi ansonsten die günstigen Preise nicht realisieren könne.

          Insgesamt ist mein Vertrauen in Android und Google zerstört und ich habe auch keine Lust mehr, alle paar Wochen ein neues Smartphone einzurichten. Zudem erschwert die Fragmentierung von Android die Auswahl eine Herstellers in top.

          Entscheidend für meinen Wechsel war zudem der extreme Preisverfall der Android Smartphones. Hier ist ein iPhone im Vergleich ja schon fast eine Kapitalanlage.

          Der Schritt war sicher nicht leicht für mich, habe ich alleine über 400 Android Apps im Laufe meiner Nutzung gekauft, die nun alle für mich keinen Wert mehr haben.

          Dementsprechend angepi**t bin ich auch und eben auf Google gar nicht gut zu sprechen.

          M.E. entwickelt sich Google mit Android auch nicht wirklich weiter.naturlich wird Android weiter entwickelt aber die Probleme nehmen eben auch zu.

    2. Da gehts doch nicht darum, was der Tech Nerd verwendet. Die große Masse so ca. 98% der Anwender weiß nichts von Prozessoren usw.

      Kann nur von Ö sprechen. Die einen nehmen das was der Mobilfunkanbieter zu Verträgen dazu anbietet (meist Iphone oder Samsung)…am besten zum Vertrag billig dazu (Samsung A Serie). Die Anderen, die bereits auf günstigere monatlich kündbare Verträge ohne Smartphone umgestiegen sind, besorgen sich dann trotzdem wieder ein Samsung – „weil sie es so gewohnt sind“. Oder nutzen ein älteres Iphone solange es läuft, was ja auch gut ist.

      1. ja ich weiss als ich damals im Media Markt den Verkäufer gefragt habe wie hoch der Prozessor getaktet ist und in welchem Verfahren um auf die Effizienz schliessen zu können meinte der nur. „hat 8 Kerne“ und „ist schnell“. hab gesagt dass ich das nicht gefragt habe. bin dann sofort aus dem Laden raus ohne was zu kaufen. ich meine hallo? zuerst drängen die sich einem auf und wollen dir was andrehen und dann haben die keine Ahnung was sie verkaufen? auf was werden die geschult?

        1. Fragen, die bei jedem modernen Smartphone jenseits der absoluten Einsteigerklasse, völlig irrelevant sind. Hier reicht die Leistung der SoC für (fast) alle Anwendungsszenarien mehr als aus. Alles andere ist vor allem Marketing.

      2. Der Nutzer will wissen, was raus kommt, nicht was drin ist.
        Der kann sich nicht neben seinem Job auch noch zum Techniker ausbilden, wenn noch etwas Freizeit übrig bleiben soll.

        Viel wichtiger wäre, dass man Ärzten nicht blind vertraut und dort nach kontrollierten Studien fragt. Viele haben das zuletzt nicht gemacht und dafür einen hohen Preis, teilweise mit Siechtum und Tod bezahlt.

      1. Ich hab ja keine Ahnung wovon ihr alle da schreibt. Ich nutze seit knapp 5 Monaten ein Pixel 7 Pro und kann kein einziges der genannten Probleme feststellen. Der Akku lädt langsam, das stimmt, aber sonst ist das eines der besten Telefone die ich je hatte. Ich erhalte alle 2 Jahre ein neues. Der Google Support ist mir völlig egal. Wenn ich ein Problem hätte, würde ich es an meinen Vertragspartner geben. Der tauscht mir innerhalb 24 Stunden aus und gut ist.

        1. Ich habe das Google Pixel 7 Pro seit Dezember Letzten Jahres und Ich bin damit auch Völlig Zufrieden

  3. Die Preis / Leistung ist bei Samsung besser, für mein Samsung A33 zahle ich nur 240.- CHF, habe 90 HZ ,super Amoled Display, kann 25W laden und habe 4 Jahre Updates. Ausserdem hat es eine super Kamera. Wieso also ein überteuertes Pixel kaufen.

  4. Naja ich habe ein Pixel 6, aber man muss sich nicht wundern. Fast jeden Monat fällt das Sicherheitsupdate aus oder man hat gefühlt einmal im Qurtal Battery Drain für ein ganzen Monat.
    Die Pixel sind nicht günstig. Alternative gibt’s nur andere Geräte wie iPhones.
    Leider achten viele Leute nur auf den Preis und schauen kaufen sich Samsung Geräte mit viel Bloadware, welche Konstanz sich zu Samsung verbinden. Geräte sind zwar angeblich billiger da mit Handyvertrag. Am Ende zählt derjenige drauf, da Vertrag und Samsung Gerät dann teurer war.
    Google müsste endlich auch Mal anfangen Geräte über Verträge und Co zu vermachen. Und vor allem auf die Updates achten.

  5. Wenn sich die Pixel nicht vekaufen, wieso bringt dann Google ein Foldable raus ?
    Das kauft dich niemand für den Preis, genau wie das Pixel Tablet mit LCD Display für über 600.-.
    Es scheint Google nicht gross zu interessieren ob sie damit Geld verdienen oder nicht.
    Ich verstehe die Google strategie einfach nicht.

    1. Na ganz einfach: Google muss kein Geld verdienen, da es ein Konzern ist, der nur so groß und übermächtig werden konnte, weil der Staat das so wollte. Wir werden mit der Theorie, dass die großen IT Konzerne privat wären und Geld verdienen wollen/müssen nur zum Narren gehalten. Tatsächlich handelt es sich um perfide Machtinteressen, die mittels Hochtechnologie forciert werden.

        1. Vermutlich ist Ihnen schon professionell geholfen worden.
          Ich würde davon abraten, das nachzumachen.

      1. Ja ja, das ist die ultimative Dummi-Antwort auf alle Dinge, die einem nicht schmecken…von geheimen Mächten oder im Zweifelsfall von denen „da oben“ gelenkt…andere sind Schuld…blah blah. Wenn du da kein Weg herausfindest, wird es schlimm enden.

  6. „Und selbst wenn jemand sich für ein Gerät der Pixel-Serie entscheidet, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es eine einmalige Entscheidung bleibt.“ So bei mir; Support ist mies

  7. Den schlechtesten Kundenservice erlebt – da reicht es mir mit Google. In jedem Pixel 6 Pro und auch dem 7 Pro ist Staub in der Kamera. Ausgetauscht bis mir weiterer Austausch einfach verweigert wurde. Unglaublich.

    1. Google hatte mal mit den Nexus Geräten einen super Pfeil im Köcher und einen echten Mythos geschaffen. Doch irgendwann machte Google das, was es immer macht…Produkte ohne Alternative einstampfen. Genau das hat mich bisher vom Kauf eines Pixel abgehalten. ABER meine Tochter hat jetzt das 6a und wir sind schwer begeistert. Mal schauen, vielleicht werde ich doch noch schwach. Seit der 6er (und spätestens mit 7er) Serie sind die Kameras ja endlich mal konkurrenzfähig…mein Hauptkaufargument.

  8. Bin seit dem Nexus S immer wieder auf Phones von Google – leider haben sie aber überhaupt keine einheitliche Linie was die Platzierung in Preis-Segmenten oder die Fokussierung auf Features betrifft.

  9. Um das Stimmungsbild zu noch etwas zu objektoffizieren: Bin mit meinem 6a äußerst zufrieden. Vorher hatte ich das 4a. Mit dem war ich auch sehr sehr zufrieden. Bin nur auf neuer umgestiegen, da das Update-Ende naht. Denn ich mache mittlerweile so viel mit dem Handy von unterwegs, zum Beispiel bezahlen, da sind mir Sicherheitsupdates einfach wichtig, besonders in heutigen Zeiten …

    Kurze Zusammenfassung:
    – ziemlich günstig mit knapp 300€
    – Kamera find ich ziemlich gut
    – Akku Laufzeit könnte ein bisschen besser sein, aber reicht am Ende eigentlich immer (von irgendwelchen battery-drains habe ich nichts abbekommen)
    – schnell genug für alle täglichen Aufgaben
    – pure Android ist das beste Android was ich je hatte, aber komme auch aus der quasi gegenüberliegenden Ecke (Xiaomi, das war furchtbar, alle anderen Modelle sind zu alt um vergleichbar zu sein)

    Zum Thema Datenkraken: Letztlich stammt Android von Google und wird auch auf Handys anderer Marken dem Konzern Dinge flüstern. Und vielleicht ist das irrational, aber ich finde Google wesentlich sympathischer als bspw. Microsoft. Und die meisten von euch haben doch gewiss einen Windoof Rechner…

    1. „Bin nur auf neuer umgestiegen, da das Update-Ende naht. Denn ich mache mittlerweile so viel mit dem Handy von unterwegs, zum Beispiel bezahlen, da sind mir Sicherheitsupdates einfach wichtig“

      Da geben Sie gleich mal mehrere 100 Euro aus, nur um mit dem Smartphone zu bezahlen.

      Wenn das Bargeld abgeschafft ist, und sie geraten fälschlicherweise in Verdacht und man sperrt dann Ihr Konto, dann können Sie sich noch nicht mal was zu essen oder ein Fahrkarte kaufen, um nicht unverschuldet im Gefängnis zu landen.

      Denken Sie über so was mal nach oder ist das für Sie alles nur dummes Gequatsche?

  10. Was auch immer ihr für seltsame Probleme mit Euren Google Handys habt.,oder was für hochtrabende Ansprüche…? 🤷🤷🤷
    Ich benutze die Google Handys schon seit sie quasi zum ersten Mal auf den Markt gekommen bin und hatte im Gegensatz zu anderen Herstellern, hier sei speziell der Samsung Schrott zunennen, noch nie irgendwelche Probleme.
    Ich bin vollkommen zufrieden damit. 🤷

  11. Wundert mich nicht. Google hat sich bei den eigenen Smartphones noch nie mit Ruhm bekleckert, vor allem was die Updates angeht, hat Google massiv nachgelassen und man bekommt max. 18 Monate Updates für sein Pixel Gerät.
    Für einen Geräte- und Betriebssystem-Hersteller erwarte ich als Endverbraucher da deutlich mehr und dementsprechend deutlich längeren Support (inkl. Updates auf die neueste Version).
    Solange ich nicht mind. 4 Jahre vernünftige Updates erwarten kann, ist das Pixel leider keine Alternative.

  12. Sich auf der einen Seite über eine Datenkrake beschweren dann aber Whats App, TikTok, Facebook und andere „social media“, elektronische Zalungsmittel diverse Apps etc. nutzen. Was ist an einem Pixel Smartphone anders als an einem Samsung, Sony, One+ etc? Die alle laufen mit Android und Google Diensten und die Software sammelt die Daten und stellt diese dritte zur Verfügung. Mein Pixel 6 pro ist bis jetzt das zuverlässigste und beste Handy was ich hatte, läuft butterweich macht keine Probleme und das ohne Bliatware, ein reines Android. Sollte Google nicht auch anfangen irgendwelche Mondpreise wie andere zu verlangen, wird in einigen Jahren sicher wieder ein Pixel mein 6er ersetzen.

  13. „Und selbst wenn jemand sich für ein Gerät der Pixel-Serie entscheidet, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es eine einmalige Entscheidung bleibt.“

    Ich gehöre zu denen. Oft genug habe ich geschrieben, was mich an den Kameras der Pixel stört. Die Mängel sind zu groß, so dass ich das nicht kaufe.

    Wie kann man denn einen halbgaren magischen Radierer bewerben, während eine 2x Zoom-Kamera fehlt und im Bereich 1,7x bis 5x keine ordentliche Fotoqualität erreichbar ist?
    Wie kann man denn Linsen verbauen, die genauso wie die meines Pixel 5 nachts schöne Magentaschleier am Himmel machen, wenn man Leuchten nicht ausweichen kann?

    Die Verkaufszahlen der iphone 14 Serie hat doch gezeigt, was die Leute kaufen: Die Kameras des 14 pro und 14 pro max.
    Und da kann Google nicht von weitem mithalten. Das iphone bietet all das, was Google seinen Pixel-Käufern vorenthält: Einen nahezu vollständigen Zoombereich von 0,5 bis ca. 3,5 mal in hoher Qualität. Nachts MagentaSchleier am Himmel – habe ich auf Testfotos noch nicht gesehen. Dicke fette chromatische Aberrationen wie beim Pixel – gibts beim iphone nicht mehr. Ausreißer bei Belichtung und Weißabgleich scheinen beim iphone erheblich seltener aufzutreten als bei Google.

    Speziell bei meinem Pixel 5 ist es so, dass die Bildaufbereitung beim sogenannten High Resolution Zoom kaum oder gar nicht angepasst wird. Das wirkt dann oberhalb 1,7x-Zoom ziemlich grobschlächtig. Bei meinem Samsung Galaxy S10 wird jedenfalls bei der 2x Zoomkamera wenn man auf 4x zoomt das Bild von der Software feiner aufbereitet, die Kantenstärke dem Zoom angepasst, so dass das erstaunlich gut aussieht.

    Das Pixel war mal sehr fortschrittlich. Seit dem die ihren Entwicklungsguru weggeschickt haben und die Entwicklungsabteilung von der Marketingabteilung geleitet wird, hat Google nur noch unausgegorenen Müll auf den Markt gebracht. Ich erwähne nur die Riesensensoren, deren Schärfentiefe mit großer Blende so gering ist, dass es nicht mal mehr reicht, aus nächster Nähe den Berliner Fernsehturm ordentlich abzulichten. Wenn die Kugel scharf ist, da ist unten schon alles leicht im Tiefenunschärfe-Nebel. Hauptsache Marketing-Abteilungs-Riesen-Sensoren. Was dann hinten dabei raus kommt, ist ja egal.

    Heutzutage haben die Leute doch den Vergleich. Da funktioniert es nicht mehr so einfach, die Leute mit großen Sensoren zu ködern.

  14. Das Cameralinsenglas ist ohne Fremdverschulden gebrochen bei vielen Usern, Support von Google 0.
    Die Ackus laden zu langsam und haben katrastrophale Laufzeiten, der GW2 wird zu schnell zu warm und für Spiele ungeeignet, die Photosoftware kann man sich auch ohne Pixel nachinstallieren, und die Cameras in der Mittelklasse holen massiv auf, das Hauseigene OS ist Buggy, das einzig positive das man über Google sagen kann, sie treten als Sponsor der Frauennationalmannschaft auf.

  15. Datenkrake hin oder her ….. Für keine anderen Smartphones ist die Auswahl an datenschutzorientierten Custom-ROMs so groß wie für die Pixel-Geräte.
    siehe hier: https://www.kuketz-blog.de/android-grapheneos-calyxos-und-co-unter-der-lupe-custom-roms-teil1/
    Ferner, gibt’s bei den Google-Geräten recht lange Updates für Kernel und Fimware, neben den monatlichen Sichereitsupdates für Android.
    Ich finde: Das sind gute Argumente für Pixel-Geräte. Habe ein 6a mit GrapheneOS; und bin sehr zufrieden 🙂

  16. Für mich persönlich ist die Erklärung sehr einfach.Zuerst waren die Pixel viel zu teuer.Das hat sich seit der 6er Reihe geändert.Dafür ist die Leistung des Prozessors schlecht.Er überhitzt und es treten Ruckler auf.Das macht mir der zugegeben grosse Rest an positiven Dingen trotz allem nicht wett.Auch der Tensor 3 scheint bereits im Vergleich zum Qualcomm 3 den kürzeren zu ziehen was die Geschwindigkeit angeht.Somit könnte sich auch das Pixel 8 für mich und viele Andere erledigt haben.Qualcomm ist nach wie vor der Platzhirsch.Mir perönlich kommt z.B.ein Mediatek nicht ins Haus und Tensor?Nun,strenggenommen ein Exynos und da weiss man ja leider auch Bescheid.Somit,wie bereits gesagt,wohl wieder kein Pixel.Ich denke das sehr viele so denken wie ich und damit habe ich meine Erklärung dafür das sich die Pixel auch jetzt nicht berauschend verkaufen.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!