Google macht Fuchsia noch ein wenig offizieller und startet eine an Entwickler gerichtete Webseite. Bislang arbeitete Google an Fuchsia mehr oder weniger bedeckt im Hintergrund, das Projekt ist ein offenes Geheimnis und wird von Google so bislang auch kommuniziert. Über diese Webseite, die es in einem ähnlichen Format wohl schon gegeben hatte, erfahren wir allerdings […]

Google macht Fuchsia noch ein wenig offizieller und startet eine an Entwickler gerichtete Webseite. Bislang arbeitete Google an Fuchsia mehr oder weniger bedeckt im Hintergrund, das Projekt ist ein offenes Geheimnis und wird von Google so bislang auch kommuniziert. Über diese Webseite, die es in einem ähnlichen Format wohl schon gegeben hatte, erfahren wir allerdings auch nichts Neues über Fuchsia.

Zukunft von Fuchsia weiterhin unklar

Google arbeitet bei diesem Projekt seit geraumer Zeit an einem komplett neuen Betriebssystem, das modular aufgebaut ist, mit neuen Programmiersprachen arbeitet und einen komplett neuen Kernel besitzt. Im Vergleich ist Android eine ziemlich alte Nummer, hat aufgrund seiner nicht gerade optimalen Basis noch einige Probleme als Überreste von früher.

Es ist weiterhin unklar, ob Fuchsia jemals bisherige Betriebssysteme von Google ersetzen wird. Aber offensichtlich scheint man das Projekt weiter voranzutreiben. Jedenfalls lernt das Unternehmen nach eigenen Angaben viele Dinge, die auch bei Android angewendet werden können.

Google: „Fuchsia ist für uns der Stand der Dinge“

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.