• Andere Apps dürfen auf Pixel-Features zugreifen.
  • Dafür gibt es eine neue Google-App.
  • Zum Start profitiert erst mal gar kein Gerät.

Google baut gerade das Angebot seiner Kamera-Features für andere Apps aus. Insbesondere mit Snapchat arbeitet man seit geraumer Zeit zusammen. Das gilt auch für das neuste und erste Update der Pixel-Kamera-Dienste, die Google jetzt veröffentlicht hat. Dabei erwähnt Google klar und deutlich, dass diese Dienste dafür gedacht sind, um Kamerafunktionen der Pixel-Handys in anderen Apps anzubieten.

„Die Pixel-Kamera-Dienste sind eine Systemkomponente, die das Verwenden von Funktionen der Pixel-Kamera (z. B. den Nachtsichtmodus) in Drittanbieter-Apps ermöglicht, denen du den Zugriff auf deine Kamera erlaubt hast. Diese Komponente ist auf deinem Gerät vorinstalliert und sollte regelmäßig aktualisiert werden, damit dir immer die neuesten Bildverarbeitungsupdates und andere Fehlerbehebungen zur Verfügung stehen.“

Pixel-Features der Kamera: Google zeigt sich offen für andere App-Anbieter

Zum Start gilt das allerdings ausschließlich für die Pixel 6-Smartphones mit März-Update. Kurioserweise betrifft das zum Zeitpunkt des Artikels kein einziges Gerät, weil das März-Update für beide Pixel 6-Modelle verspätet ist. Aber das ändert sich in den nächsten zwei Wochen auf jeden Fall, weil das März-Update bis dahin ausgerollt werden sollte. Und dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis hoffentlich mehr Apps die neuen Dienste nutzen.

Jedenfalls ist es meines Erachtens cool zu sehen, dass Google seine eigenen Features auch für andere anbietet. Und das eher simpel mit eigenen Apps und Diensten, die es anderen App-Entwicklern wohl recht einfach machen darauf zuzugreifen.

Das Ziel von Google könnte es sein, dass die Pixel-Geräte immer ihre gewohnte Qualität liefern, auch wenn Nutzer die In-App-Kameras der jeweiligen Apps verwenden und nicht direkt die Google Kamera.

Preis: Kostenlos

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.