Folge uns

Android

Google: Suchleisten-Widget zeigt Infos aus dem Feed an

Veröffentlicht

am

Google Apps Header

Google wird dem Now Launcher demnächst sicher noch ein neues Branding verpassen, doch zunächst gibt es erst mal eine neue Funktion für die fest installierte Suchleiste. Google-Launcher zeichnen sich seit jeher dadurch aus, dass sie am oberen Bildschirmrand eine feste Suchleiste besitzen. Googles Herzstück ist die Suche und das will man natürlich auch auf Android-Geräten zelebrieren. So richtig funktionell – mal von der Suche abgesehen – war die Suchleiste aber nie, was sich nun etwas ändert.

Erste Nutzer bekommen an der Suchleiste nun interessante Infos angezeigt, wie etwa das heutige Wetter, die Pendelstrecke vom aktuellen Standort nach Hause oder andere lokale Informationen. Das Widget wird dafür quasi ausgeklappt, wie wir auf dem Screenshot sehen können. Diese Infos können dann auch direkt wieder ausgeblendet werden.

2016-10-13-08_36_36

Auf Wunsch lässt sich die Funktion natürlich auch komplett abschalten, Nutzer haben dafür in den Einstellungen des Google Now Launchers natürlich eine entsprechende Option. Ich schätze mal, alle werden diese Funktion demnächst erhalten.

Wie einleitend erwähnt, dürfte der Google Now Launcher demnächst einen neuen Namen bekommen, nachdem Google Now bereits in Feed und Google Now on Tap in Bildschirmsuche umgewandelt wurden.

[via Reddit, 9to5Google]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Michel

    13. Oktober 2016 at 10:31

    Danke für den Tipp. Es kann in der Google App (Now Launcher) unter EINSTELLUNGEN -> Widget per Schieberegler aktiviert werden. Beim Tippen auf die Wetterinfo unter dem Widget, springt man direkt an die entsprechende Karte in Google Now

    • Denny Fischer

      13. Oktober 2016 at 10:49

      Ja, steht ja im Artikel, bei mir ist die Neuerung nur noch nicht da, die Option auch nicht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt