Google bietet für Android eine eigene Telefon-App an, die unter anderem auf den Pixel-Smartphones vorinstalliert ist. Aber anders als klassische Apps dieser Art hat die Telefon-App von Google einige ziemlich coole Kniffe auf dem Kasten. Bis zum Zeitpunkt des Artikels ist davon schon ein Teil in Deutschland verfügbar, doch die App hat noch deutlich mehr in der Hinterhand. Was heute verfügbar ist und worauf wir uns noch freuen können, verraten wir in dieser Übersicht.

Schutz gegen Spam, Anrufer blockieren

Hotlines und anderen ungewünschten Anrufern kann man auch in Deutschland aus dem Weg gehen. Google hat eine integrierte Erkennung für Spam, die ihr mit euren Informationen unterstützen könnt. Außerdem lassen sich ungewünschte Rufnummern direkt in der App blockieren.

Caller ID: Wissen, wer anruft

Nicht weniger praktisch ist die automatisch Rückwärtssuche für Rufnummern, die noch nicht in eurem Adressbuch stehen. Google kann bei aktiver Internetverbindung schnell prüfen, ob die jeweilige Rufnummer bekannt ist und zeigt den dazu gefundenen Namen auf dem Display an. Außerdem informiert Google direkt auf dem Display wenigstens immer über die Herkunft einer Vorwahl.

Automatische Annahme von eingehenden Anrufen

Call Screen ist noch recht neu und bislang nur in sehr wenigen Teilen der Erde verfügbar. Hiermit nimmt die App automatisch Anrufe entgegen und zeigt auf dem Display in Textform alles Gesprochene des Gesprächsteilnehmers. So könnt ihr Anrufe fremder Personen entgegennehmen und prüfen lassen, ohne direkt selbst abnehmen zu müssen. Jederzeit könnt ihr in ein solches Gespräch selbst einsteigen.

Anrufe automatisch halten

Nicht weniger cool und genauso wenig international verfügbar ist „Hold for me“. Das Telefon hält Hotline-Anrufe automatisch, bis am anderen Ende eine echte Person ist. Hierfür kommt ebenfalls eine enge Verbindung mit dem Google Assistant zum Einsatz.

Visualisierte Mailbox

Ebenfalls mit Transkript (nur Englisch) arbeitet die „Visual voicemail“. Hierbei können Sprachnachrichten der Mailbox in Textform auf dem Display angezeigt werden, sodass man sie nicht abhören muss. Man kann diese Nachrichten außerdem speichern und jederzeit erneut lesen.

Anrufe aufzeichnen

Eine der neusten Funktionen ist die Anrufaufzeichnung, bei der Google auf die geltenden Gesetze der jeweiligen Länder hinweist. Obwohl die App automatisch auch den anderen Gesprächsteilnehmer auf eine laufende Aufnahme hinweist, ist diese gar nicht überall auf der Welt ohne Weiteres erlaubt. Google bietet diese Funktion in erster Linie dafür an, damit sich der Nutzer wichtige Telefonate speichern kann, um keine Details zu vergessen.

Support für Notfallanrufe

Diese Funktion hilft euch bei Notfällen und leidet beispielsweise direkt euren Standort weiter. Auch eine nicht in Deutschland verfügbare Funktion, doch stattdessen kommt hierzulande längst AML zum Einsatz.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Na ja, wenn man die Bewertungen im Playstore liest, hört sich die App garnicht mehr so rosig an!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.