Chromebooks: Es tut sich erneut einiges im Hintergrund von Chrome OS, denn Google bereitet gleich zwei größere Schritte vor. Dazu zählt die Trennung von Chrome OS und Chrome-Browser, sodass beide Bestandteile unabhängig voneinander gepflegt werden können. Google behebt damit bisherige Sorgen, die man bislang mit dem langjährigen Support der Software hatte. Wir schrieben erst vor ein paar Tagen über dieses Thema.

Nicht nur die Pflege der Software ist hierbei entscheidend. Chrome OS ist heute auch viel mehr als nur der Chrome-Browser als Betriebssystem, sondern tatsächlich ein vollwertiges eigenes Betriebssystem. Zukünftig kann die Browser-Software einerseits unabhängig aktualisiert werden, außerdem über die Lebenszeit der Betriebssystem-Software hinaus. Aktuell arbeiten die Entwickler mit Hochdruck daran, den Browser abzukoppeln.

Wechsel auf neuere Android-Version bringt Verbesserungen mit

Chrome OS basiert auf Linux und das gilt auch für Android, weswegen Google irgendwann Android als Laufzeit für Android-Apps integrierte. Allerdings hing die in Chrome OS integrierte Android-Version immer etwas hinterher. In der näheren Zeit soll auf das aktuelle Android 11 gewechselt werden, die ersten Nutzer mit Chrome OS Beta haben diese Veränderung bereits bemerkt. Nahezu alle anderen Geräte basieren derzeit auf Android 9.

Mit der neuen Android-Version unter der Haube soll der Darkmode für Android-Apps besser nutzbar sein. Außerdem ist das Skalieren der Bildschirmgröße optimiert, die Benutzeroberfläche und Schriftarten von ausgeführten Android-Apps werden jetzt in einer angenehmeren Größe dargestellt. Es ist alles weniger frustrierend, schreiben die Kollegen von Android Police.

Noch sind Details ausstehend, wann und für welche Geräte der endgültige Wechsel auf Android 11 passieren soll.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.