In naher Zukunft sollen auch die ersten Fernseher mit dem neuen Google TV (Nachfolger von Android TV) ausgestattet sein. Doch nicht jeder will einen Smart TV nutzen, nur weil er ihn hat. Deshalb bekommt das neue Google TV einen neuen Basismodus, der auf Wunsch von den smarten Vorzügen nichts bietet. Nutzer werden wählen können, ob sie den vollen Google TV oder nur den „Basic TV“ einrichten möchten.

Es gibt schon heute einen Apps-only-Modus, der auf persönliche Empfehlungen verzichtet und nur direkten Zugriff auf die installierten TV-Apps bietet. Relativ ähnlich, nur mit noch weniger Möglichkeiten, verhält es sich wohl mit dem Basismodus, den die Kollegen von 9to5Google entdecken konnten.

Apps-only auf Chromecast mit Google TV: Ihr müsst euch von Google nichts empfehlen lassen

Google zeigt auch eindeutig, wie viele Funktionen in diesem Modus fehlen und was vom vollen Funktionsumfang schlussendlich übrig bleibt.

  • Filme und Serien eurer Apps
  • Personalisierte Empfehlungen
  • Google Assistant für Sprachsteuerung
  • Live-TV
  • Externe Geräte (HDMI)

Der Homescreen im Basismodus sieht dann nicht wie das Titelbild des Beitrags aus, sondern ziemlich trostlos:

Nutzer können allerdings jederzeit über die Einstellungen den vollwertigen Google TV einrichten.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.