Wer viel reist und dabei fast zwangsläufig nicht in jedem Land die dort gesprochene Sprache spricht, der ist extrem dankbar für Tools wie den Google Übersetzer auf seinem Smartphone. Bisher konnte diese App schon aus eingegeben Wörtern übersetzen und die Spracheingabe konnte ebenfalls eingesetzt werden. Ist man nun aber als Deutscher etwa im asiatischen Raum […]

Wer viel reist und dabei fast zwangsläufig nicht in jedem Land die dort gesprochene Sprache spricht, der ist extrem dankbar für Tools wie den Google Übersetzer auf seinem Smartphone. Bisher konnte diese App schon aus eingegeben Wörtern übersetzen und die Spracheingabe konnte ebenfalls eingesetzt werden. Ist man nun aber als Deutscher etwa im asiatischen Raum unterwegs, wird es schwierig mit der Eingabe von Schriftzeichen und wie man sie aussprichts dürfte den meisten auch unbekannt sein.

Doch auch dafür hat sich Google nun etwas einfallen lassen und mit dem seit gestern Abend verfügbaren Update eine Handschrifterkennung integriert. Diese unterstützt direkt auch Sprachen wie Chinesisch und Japanisch, wobei das Ganze leider noch verbuggt ist und bei mir immer abstürzt oder einen Netzwerkfehler bringt.

Ein Download der App lohnt sich allemal, gerade für den schon angesprochenen Urlaub oder für die Geschäftsreise, kann die App den Alltag spürbar erleichtern.

[asa]B004PIBVO2[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.