Google hat vor wenigen Tagen einen weiteren Kauf bestätigt, das Unternehmen wird Fitbit in das eigene Wearable-Geschäft integrieren. Nur stellt sich derzeit die Frage, ob Fitbit eher von Google profitiert oder andersherum. Jedenfalls war das schwächelnde Wearable-Unternehmen wohl schon länger auf der Suche nach dringend notwendiger Unterstützung. Dass es zuletzt auch beim Verkauf nicht mehr […]

Google hat vor wenigen Tagen einen weiteren Kauf bestätigt, das Unternehmen wird Fitbit in das eigene Wearable-Geschäft integrieren. Nur stellt sich derzeit die Frage, ob Fitbit eher von Google profitiert oder andersherum. Jedenfalls war das schwächelnde Wearable-Unternehmen wohl schon länger auf der Suche nach dringend notwendiger Unterstützung. Dass es zuletzt auch beim Verkauf nicht mehr so super läuft, zeigen die aktuellsten Zahlen aus dem dritten Quartal des laufenden Jahres.

Fitbit schwächelte zuletzt deutlich

Fitbit hat zwar ein wirklich großes Portfolio und deckt recht viele Preisklassen ab, kann damit aber international gerade nicht mehr so richtig Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresquartal haben sich die Verkaufszahlen fast nicht bewegt, sodass der Marktanteil um knapp 4% schrumpfte. Samsung legte hingegen um 2,4% zu, Apple um 2,9%. Grundsätzlich ist der Markt gewachsen, nur weniger stark als noch im Vorjahr.

(Strategy Analytics)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.