In ungewöhnlichen Zeiten passieren ungewöhnliche Dinge, wie etwa die verkündete Zusammenarbeit von Google und Apple zur Kontaktmessung über Mobilgeräte.

In schweren Zeiten sieht man immer wieder die Zusammenarbeit von Konkurrenten, das geschieht jedenfalls werbewirksam in vielen Branchen. Bei der jetzt verkündeten Zusammenarbeit von Google und Apple hoffen wir, dass die Ankündigung nicht nur positiv für die Marketingabteilungen der beiden Smartphone-Marktführer ist. Beide Unternehmen arbeiten gemeinsam an einer Technologie-Lösung, die schon bald zur Kontaktmessung von Corona (Covid-19) helfen soll. Auf Ebene ihrer mobilen Betriebssysteme iOS und Android, kündigte Google zum Karfreitag an.

Apple und Google arbeiten zusammen

„Um solche Kontaktmessungen zu ermöglichen und diese zu fördern, werden Google und Apple eine umfassende Lösung auf den Markt bringen, die Schnittstellen (API / Application Programming Interfaces) und Technologien auf Betriebssystemebene umfasst. Angesichts der hohen Dringlichkeit ist geplant, diese Lösung in zwei Schritten zu implementieren und gleichzeitig einen starken Schutz der Privatsphäre der Benutzer zu gewährleisten.

Zunächst werden beide Unternehmen im Mai APIs veröffentlichen, die eine Interoperabilität zwischen Android- und iOS-Geräten mithilfe von Apps der Gesundheitsbehörden ermöglichen. Die Behörden können ihre zertifizierten Apps über die jeweiligen App-Stores zur Verfügung stellen, wo sie von den Nutzern heruntergeladen werden können.“

Bluetooth hilft

„Zweitens werden Google und Apple in den kommenden Monaten an einer umfassenderen Bluetooth-basierten Plattform für Kontaktmessungen arbeiten, indem die betreffende Funktionalität in die zugrunde liegenden Plattformen integriert wird. Eine solche Lösung ist robuster als eine Programmierschnittstelle und ermöglicht zudem die freiwillige Teilnahme von weit mehr Einzelpersonen an einem solchen System.

Auch unterstützt ein solcher Ansatz die Zusammenarbeit in einem breiteren Ökosystem von Apps und Gesundheitsbehörden. Datenschutz, Transparenz und Freiwilligkeit der Teilnahme sind bei diesem Vorhaben von größter Bedeutung.“

Es gibt bereits verschiedene Projekte dieser Art auch in der gesamten EU, doch die Hilfe von den Machern der beiden Smartphone-Plattformen Android und iOS könnte einen großen Sprung bedeuten. Die Besonderheit liegt natürlich in der Zusammenarbeit von Apple und Google, wie auch in der Kompatibilität von iOS zu Android. Mittels Kontaktmessung lässt sich nachvollziehen, wann sich Menschen nahe gewesen sind. Das ist für Warnsysteme wichtig, wie auch für die Nachvollziehbarkeit der Ausbreitung der Viren.

Apps für Corona-Tracing starten wohl nach Ostern

Google

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.