Google hat für den kommenden Mai neue Geräte der Pixel-Reihe angekündigt und dazu könnte auch das Google Pixel 6a gehören. In den letzten Tagen ist die Gerüchteküche allerdings wieder abgekühlt. Da stand die ebenfalls erwartete Google Pixel Watch deutlich mehr im Fokus der gesamten Branche. Ich halte aber weiterhin für möglich, dass uns Google auf das neue Telefon zumindest einen ersten Blick gewähren möchte. Also, was wissen wir bis hier hin?

Google plant eine Mischung aus Pixel 5 und Pixel 6

Rund um die technische Ausstattung war schon einiges ans Tageslicht gelangt. Zum Beispiel die exakte Hardware, die Google für die Kameras integrieren möchte. Neues ist nicht zu erwarten, das ist letztlich das Kamera-Setup aus den vergangenen Smartphones vor der Pixel 6-Serie. Das dürfte dem Preis geschuldet sein. Google möchte uns dafür trotzdem den Google Tensor spendieren, der auf maschinelles Lernen spezialisierte Highend-Chip aus Pixel 6 und Pixel 6 Pro.

Das Design kommt von den aktuellsten Modellen, aber womöglich mit etwas weniger Glas an der Rückseite:

Google Pixel 6a Leak 2
via Onleaks

Für mich macht der Prozessor den Unterschied. Google setzt auf eine perfekte Harmonie aus Software und Hardware, während einige andere Hersteller allein mit dicken Zahlen flexen wollen. Das bringt Google vielleicht nicht den Hype. Aber dafür können wir mit dem Pixel 6a das wahrscheinlich ausgewogenste Paket unterhalb der 500 Euro Marke kaufen. Vermutlich dann aber erst im Sommer, weil das Pixel 6a womöglich wegen Chipmangel wie seine Vorgänger verschoben werden musste.

Das ist zum Google Pixel 6a bis dato bekannt:

  • Google Tensor-Prozessor
  • 6 Gigabyte RAM, 128 Gigabyte Speicher
  • Zweifachkamera aus Pixel 5 und Co.
    12,2 Megapixel Hauptkamera (IMX363)
    12 Megapixel Ultraweit (IMX386)
    8 Megapixel Frontkamera (IMX355)
  • nicht alle neuen Kamera-Features von Pixel 6
  • 5G-Funk
  • 6,2 Zoll OLED Display
  • Maße: 152,2 x 71,8 x 8,7 mm (kleiner als Pixel 6)
  • kein Klinkenanschluss
  • Farben: Schwarz, Weiß, Grün
Google Pixel 6a Leak 1
via Onleaks

Google Pixel 6a: Ein bisschen wie eine Revolution für Android?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. nichts los bei Google
    Das Pixel 6 gefällt mir nicht und hier beim 6a die grottige UWW-Kamera vom Pixel 5 zu verbauen – was soll das. Da gehört ein Sensor mit größeren Pixeln rein und außerdem die Telekamera des Pixel 4 mindestens noch mit dazu, eventuell mit 10x 1,4µm Pixeln.

    1. Ich empfehle das S21 FE. Die Kameras werden nicht so gut sein wie die des 6a, Uhr schon gar nicht wie die des 6 oder 6 pro. Google bietet neben Apple eben immer noch die besten Kameras auf günstigeren Geräten. Aber hater hatten eben immer. Kannst nix machen

    2. „die grottige Kamera des Pixel 5“ die übrigens auch heute noch bessere Fotos knippst als so manches Möchtegern Kamerawunder zum 3 fachen Preis :). Die Kamera im 6a ist gut und überlegt gewählt auch um den Preis niedrig zu halten. Google hat gerade beim bekannten und bewährten Sony-Sensor die Software hervorragend im Griff

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert