Google klärt endlich über die weltweiten App-Abstürze auf und verkündet Lösungen

Google Pixel 5 Homescreen Apps Head Hero

Foto: @adrien, Unsplash

Plötzlich waren weltweit Android-Smartphones und Tablets nicht mehr benutzbar. Jetzt klärt Google über den Vorfall detaillierter auf.

Im vergangenen März war eines Morgens für mehrere Millionen Android-Nutzer nichts mehr wie vorher. Viele Android-Apps sind ohne Grund und am laufenden Band abgestürzt, die Verzweiflung war in den Kommentaren hier und in anderen Portalen schnell sichtbar. Wir konnten frühzeitig aufklären, durch welche App die Probleme gekommen sind und wie die temporäre Lösung aussehen musste. Jetzt äußert sich auch Google – einen ganzen Monat später.

Ich kritisierte Google damals dafür, dass der Konzern zu den Hintergründen keine Details offenlegte und sich auch sonst eher still verhalten hatte. Da erwarte ich bei einem so schwerwiegenden Fehler schon mehr, um das Vertrauen der Nutzer wiederzugewinnen bzw. nicht zu beschädigen. Jedenfalls hat Google einen Quellcode-Fehler mit einer neuen WebView-Version ausgeliefert, der die Probleme schlussendlich verursachte. WebView wird von sehr vielen Apps genutzt, deshalb war das Problem so weitreichend.

Google strukturiert um, denn das WebView-Problem soll sich nicht wiederholen

Google musste daher ein weiteres Update mit aktualisierten Binärdaten ausliefern, was bereits nach wenigen Stunden erfolgen konnte. Doch wie geht man mit diesem Thema in Zukunft um, damit solche weitreichenden Folgen gar nicht erst passieren können? Hierfür implementiert Google jetzt einen Safe-Mode in WebView, der bei Fehlern automatisch zu einer früheren Version wechselt. Außerdem überarbeite Google den internen Prozess für Updates grundsätzlich.

Google will zudem neue Updates über den Play Store schneller ausliefern können, um die Lösung für vergleichbare Fehler per App-Update deutlich schneller an die eigenen Nutzer zu bringen. Außerdem verspricht Google eine bessere Kommunikation gegenüber den Nutzern, wie auch eine offenere Zusammenarbeit mit Partnern.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.