In den vergangenen Tagen ging eine neue Kampagne online, in welcher Google für den RCS-Standard auf iPhones wirbt. Inzwischen gibt es sogar öffentliche Anzeigen in Fußgängerzonen.

Jedenfalls nimmt Google in den USA recht viel Geld in die Hand und weist die Leute auf den Straßen hin. Auch dort wirbt man im Zuge der GetTheMessage-Kampagne darauf hin, dass Apple dazu gedrängt werden sollte, endlich den SMS-Nachfolger auf dem iPhone technisch möglich zu machen. Google baut hierfür seit einigen Jahren die eigene Messages-App für das Android-Ökosystem aus.

2022 08 13 20 13 32
via 9to5Google

Vor wenigen Tagen ging die Kampagne online, dafür mit einer neuen Sonderseite. Wir hatten darüber berichtet. Ob das jetzt bei Apple dafür sorgt, anders über das Thema zu denken, wagen wir weiterhin zu bezweifeln.

„Es geht nicht um die Farbe der Blasen. Es sind die winzigen Fotos und Videos, keine SMS über WLAN und keine Lesebestätigungen. Apple verursacht diese Probleme, wenn wir uns von iPhones und Android-Telefonen aus Textnachrichten senden, tut aber nichts, um sie zu beheben.“

Das ist Google Messages

Zunächst war Google Messages auf SMS/MMS ausgelegt. Seit 2019 will Google allerdings mit der Integration von RCS gegen WhatsApp und Co. antreten. RCS ist die „Chatfunktion“ und der moderne Nachfolger der SMS. Darüber lassen Fotos versenden, unbegrenzte Texte versenden, Videoanrufe nutzen und eingies mehr. RCS ist in modernen Mobilfunktarifen inklusive und bei Android inzwischen ab Werk dabei.

Messages
Preis: Kostenlos

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.