Google will auch ältere Android-Smartphones an der neusten KI-Technologie teilhaben lassen

Gemini-App-Play-Store

Rund jedes vierte Android-Gerät erhält mit der neusten Gemini-App zumindest in der Theorie Zugriff auf die KI.

Google hat seinem KI-Assistenten Gemini ein Update spendiert und damit den Kreis der unterstützten Geräte deutlich erweitert – wenngleich die dedizierte Gemini-App weiterhin nicht offiziell in Deutschland verfügbar ist.

Dennoch ist die Neuerung berichtenswert, weil sie zeigt, dass Google auch Smartphones mit älteren Android-Versionen im Blick hat. War die intelligente Anwendung bislang nur auf Smartphones und Tablets mit Android 12 oder neuer nutzbar, dürfen sich nun auch Besitzer älterer Geräte über die Vorzüge von Gemini freuen.

Mit der neuesten Version der App, die bereits über den Play Store ausgerollt wird, senkt Google die Mindestanforderungen für Gemini auf Android 10. Damit können nun auch Nutzer von Geräten mit Android 10 und 11 die Künstliche Intelligenz auf ihrem Smartphone in Aktion erleben.

Als treue SmartDroid-Leser werdet ihr sicherlich nur mit der allerneusten Software unterwegs sein, aber tatsächlich sind Android 10 und Android 11 noch ziemlich weit verbreitet. Laut Statcounter entfallen mit 16 Prozent Marktanteil noch fast genauso viel auf Android 11 wie auf das aktuelle Android 14, doch auch Android 10 ist mit 9 Prozent noch gut dabei. Zusammengerechnet erhält also jedes vierte Android-Gerät (in der Theorie) mit dem Update Zugriff auf die Gemini-App – keine regionale Beschränkung vorausgesetzt.

via

Gemini-Pläne für Android: Reden wie mit einem Menschen, der alles beantworten kann

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!